17.10.2016, 13:14 Uhr

2000 Euro für Schmetterlingskinder

(Foto: Privat)
GMUNDEN. Mitglieder des Vereins "Botschnpicka Rad & Sport" waren beim bereits zehnten Botschnpicka-Adventstand in Gmunden wieder für die Schmetterlingskinder aktiv. Es wurden selbstgemachter Punsch und Raclette-Brote verkauft, um damit die Schmetterlingskinder-Forschung zu unterstützen.
"Es ist uns schon immer ein wichtiges Anliegen gewesen und wird auch immer eines sein, seinen Beitrag zu leisten. Für die Schmetterlingskinder damit diese Krankheit weiterhin erforscht werden kann und eine Lösung für die Kinder gefunden wird", so Jürgen Pamminger.
"Schmetterlingskinder" leiden an der angeborenen und bisher noch nicht heilbaren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB), bei der die Haut bei geringster mechanischer Belastung Blasen bildet oder reißt. Die Selbsthilfeorganisation DEBRA Austria bietet hier kompetente medizinische Versorgung und fördert Forschungsprojekte zur Entwicklung einer Heilungsmethode für Epidermolysis bullosa (EB). Den Scheck übernahm Gabriele Pohla-Gubo vom EB-Haus in Salzburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.