06.04.2016, 10:30 Uhr

Goldenes Verdienstzeichen an Muki-Gründer Ladislaus Hartl

Landeshauptmann Josef Pühringer überreichte an Ladislaus Hartl das Goldene Verdienstzeichen. (Foto: Land OÖ/Kauder)

LINZ. In einem feierlich Akt hat Landeshauptmann Josef Pühringer das Goldene Verdienstzeichen an Ladislaus Hartl überreicht.

Hartl gründete 1988 einen gemeinnützigen Verein „Mutter und Kind im Krankenhaus". Die Idee von Muki war, dass kein krankes Kind künftig alleine ins Krankenhaus muss, sondern eine Begleitung der Eltern finanziell abgesichert möglich wird.
Der Geehrte war von Beginn an Generalsekretär dieses Vereins, dessen Idee in den Folgejahren ständig weiter entwickelt wurde. 2004 entstand aus Muki ein eigenständiges Versicherungsunternehmen, das einen rasanten Wachstumskurs hinlegte.
Heute verwaltet die Muki ein Prämienvolumen von rund 70 Millionen Euro und beschäftigt im Versicherungs- und Spielwarenbereich insgesamt 150 Mitarbeiter. Damit gehört sie zu einem der größten Arbeitgeber im Salzkammergut.
Besonders erwähnenswert ist auch Hartls soziales Engagement für Kinder aus Tschernobyl.
Hartl hat sich als Gründer und Vorstandsvorsitzender der MUKI um die Entwicklung familiengerechter Leistungen und nicht zuletzt um den Wirtschaftsstandort Salzkammergut große Verdienste erworben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.