14.07.2016, 12:13 Uhr

Schwaiger: "Wollen die größte Essigwurst der Welt machen"

Dem Verzehr einer schmackhaften Essigwurst hat sich die Gruppe "Freunde der Essigwurscht" verschrieben. (Foto: Regina Gaigg)

Mit einem ganz besonderen Weltrekordversuch machen die "Freunde der Essigwurscht" am 24. Juli in Ebensee auf sich aufmerksam

EBENSEE. Ein Döner mit 468 Kilogramm, eine Lasagne mit rund 3,7 Tonnen Gewicht – Weltrekorde im Zusammenhang mit Lebensmitteln sind ja grundsätzlich nichts Neues. Im Rahmen der Gamsjagatage vom 22. bis 24. Juli in Ebensee haben die "Freunde der Essigwurscht" aber ein Novum geplant: Die größte Essigwurst der Welt zu fabrizieren. "Wir werden am 24. Juli versuchen, eine 'Ewu' mit mindestens drei Metern Druchmessern zu machen", so Initiator Rudolf Schwaiger. Insgesamt werden rund 20 Helfer dabei sein, die für das Schneiden der Knacker und der Dekoration zuständig sind. "Wir sind nach wie vor noch auf der Suche nach einem Sponsor für den Notar. Immerhin muss der Weltrekordversuch beaufsichtigt und beeidigt werden", so der Essigwurst-Oberbeauftragte weiter. Im Anschluss an den – hoffentlich geglückten – Weltrekordversuch wird die Essigwurst dann an die Besucher der Gamsjagatage verkauft.

Waffenrad als großer Gewinn

Damit einher geht auch ein Gewinnspiel: "Eine richtige Essigwurscht wird mit einer Knacker und nicht mit einer Extrawurst gemacht", stellt Schwaiger richtig, "und um darauf aufmerksam zu machen, verstecken wir genau ein Blatt einer Extrawurst in unserer Riesen-Essigwurscht." Diese hat eine spezielle Form – welche vorher natürlich nicht bekannt gegeben werde – und jener Gast, der besagtes Stück auf dem Teller findet, ist der Gewinner eines Waffenrades. Dieses wird von Moderator Stucka übergeben.

Über die "Freunde der Essigwurscht"

Was als kleine Runde von Essigwurst-Enthusiasten begonnen hat, wurde innerhalb von drei Jahren zum großen Hit. "Wir sind oft zusammengesessen und haben gemeinsam Essigwurscht gegessen", erklärt Schweiger. "Irgendwann kamen wir dann auf die Idee, eine Facebookgruppe zu gründen." Was eigentlich nur als Möglichkeit gedacht war, mit Gleichgesinnten aus dem Ort in Kontakt zu bleiben, wuchs zu einer Gruppe mit mittlerweile über 500 Mitgliedern an. Dort werden regelmäßig Fotos von sehr schmackhaft-anmutenden Essigwurst-Gerichten gepostet auch Infos und neue Trends werden geteilt und besprochen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
92
monika rager aus Vöcklabruck | 24.07.2016 | 11:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.