11.05.2016, 08:00 Uhr

200 Teilnehmer bei Almtal U30-Ausfahrt

Die U30-Almtal Ausfahrt fand bei traumhaftem Wetter statt. (Foto: Wolfgang Spitzbart)

VORCHDORF. Bei Bilderbuchwetter erschienen zum Start der Almtal U30-Ausfahrt beim Urkornhof in Vorchdorf 110 Fahrzeuge mit knapp 200 Teilnehmern.

Nach einem gesunden Frühstück, zubereitet vom Team des Urkornhofs und Jochen Neustifter, ging es, mit traumhafter Aussicht auf die angeschneiten Berge des Toten Gebirges, in Richtung Almtal Camp in Pettenbach, wo alle Teilnehmer über eine Rampe fuhren und geknippst wurden. Nach einer vitaminreichen Stärkung ging die Tour kurz aus dem Almtal in Richtung Kremstal um dann in Steinbach am Ziehberg beim Gasthaus Krapfmühle Station zu machen. Dabei wurde auch das sehr interessante Kalkofenmuseum unter der Führung von Altbürgermeister Franz Resch besucht. Zur Mittagsrast fuhr der Tross dann weiter nach Viechtwang zum Gasthaus Silmbroth, um dort die weit über das Almtal hinaus bekannten Kesselhoaßn zu verköstigen. Nach der Besichtigung des schönen Ortsplatzes von Viechtwang mit der Kirche und dem Kaplanstock, ging die Reise weiter nach St. Konrad, wo die Teilnehmer im Gasthof Silbermair auf Kaffee und selbstgemachte Mehlspeisen einkehrten. Nach dieser Stärkung ging es auf die letzte Etappe, die über Kranichsteg, Kaltenmarkt entlang der Laudach nach Kirchham und dann weiter über Öhling nach Peintal in Vorchdorf führte, wo die Almtal U30 Ausfahrt als weiterer Höhepunkt des Int. Motorradtreffens beim Motorradmuseum Vorchdorf von Franz Amering seinen Endpunkt fand.

Fotos: Spitzbart
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.