18.05.2016, 17:00 Uhr

Altmühl in neuem Glanz

1988 übernahm Gerhard Scheuringer den Traditionsgasthof „Altmühl“ von seinen Eltern.

Die Wirtsleute haben immer wieder in den Gasthof Altmühl investiert, erst vor zwei Jahren wurden die Fremdenzimmer neu gestaltet. Nun wollten sie den Gästen etwas Neues bieten und haben das gesamte Erdgeschoß saniert und renoviert. Im völlig neu gestalteten Erdgeschoß sind Gaststube, Restaurant, Saal, Küche und Sanitärräume untergebracht. In kürzester Zeit wurde das Vorhaben realisiert. Am 10. April wurde nach weniger als zwei Monaten Bauzeit der Gasthof wieder eröffnet. „Wir wollten die Gasträume neu gestalten, aber den typischen Wirtshauscharakter erhalten. Ganz wichtig war uns etwa, dass die historische Holzdecke im Restaurant bleibt“, so Wirt Scheuringer. Mit viel Liebe zum Detail wurden natürliche Materialien wie etwa Holz eingesetzt und bieten so den Gästen eine gemütliche Atmosphäre zum Verweilen.

Regionale Firmen beauftragt

Bei der Auftragsvergabe haben die Wirtsleute vom Gasthof Altmühl Wert darauf gelegt, viele umliegende Firmen einzubinden.
„Wenn unsere Gäste nun die Altmühl betreten, sind sie nicht mehr zuerst im ehemals doch kühlen Gang, sondern sind gleich mitten im Gasthaus – das wirkt viel freundlicher und offener!“ Die „Altmühl“ ist bereits über 150 Jahre alt, durch den Umbau haben die Scheuringers den Traditionsbetrieb fit für die Zukunft gemacht.

Im Sommer gibt es Grillspezialitäten im gemütlichen Gastgarten

Der Gastgarten im Gasthof Altmühl ist weit über die Gemeindegrenzen bekannt und beliebt. Schöne große Bäume spenden einen natürlichen Schatten und laden zu einem gemütlichen Besuch ein. 100 Sitzplätze sorgen für genug Platz. Besonders beliebt ist die freitägliche Grillerei bei Schönwetter. Die Wirtsleute bieten allerlei Grillspezialitäten, dazu viele Beilagen und Salate an. Reservieren ist hier unbedingt notwendig. Neben dem Gastgarten gibt es im Innenbereich 70 Raucherplätze und 140 Nichtraucherplätze in der Gaststube, dem Restaurant und dem Saal. Dieser eignet sich besonders für Familienfeiern, Geburtstage oder Hochzeiten – auch hier ist eine rechtzeitige Reservierung angeraten.

Vier Biertanks stellen die Versorgung sicher

Der Gasthof Altmühl verfügt seit dem Umbau über eine einzigartige Bierzapfanlage von Zipfer. Nur wenige Gaststätten in Oberösterreich kommen in den Genuss, dass die Zipfer-Brauerei eine eigene Bierzapfanlage zur Verfügung stellt. Im Salzkammergut ist der Gasthof Altmühl der einzige, der somit das Zipfer Märzen ohne Kohlensäure anbieten kann. Vier Biertanks zu je 1000 Liter stellen die Bierversorgung im Gasthof sicher. „Das Zipfer Märzen wird unter der Erde zur Zapfanlage im Gasthof befördert – dadurch hat es keine Kohlensäure. Dieses Bier ist deshalb auch sehr süffig und bei unseren Gästen sehr beliebt“, so Gerhard Scheuringer. Mittlerweile ist die Bierspezialität sehr bekannt, es kommen viel neue Gäste, um das Bier zu testen.Neben dem Zipfer Märzen gibt es noch viele andere Bierspezialitäten aus der Brauerei.

„Legen Wert auf Frische“

Der Gasthof Altmühl bietet den Gästen klassische Hausmannskost zu moderaten Preisen. Tägliche Mittagsmenüs und Hausmannskost – das schätzen die Gäste vom Gasthof Altmühl. „Wir machen alles selber – vom Salat bis zu den Saucen. Fertigware kommt uns nicht in den Topf“, erklärt Wirt Gerhard Scheuringer. In der Küche werden großteils Produkte aus der Region verarbeitet. Neben den Klassikern der Hausmannskost ist der „Serbische Rostbraten“, ein Rezept der Wirtin Sladjana, bei den Gästen sehr beliebt. Auf Vorbestellung gibt es auch Ripperlpartien oder Bratl in der Rein mit Stöckelkraut. „Natürlich stehen auf der Karte immer wieder saisonale Produkte – wie jetzt der Spargel oder im November die Martini-Gansl.“ Jeden Freitag wird bei Schönwetter im Gastgarten gegrillt. Als Dessert gibt es Haustorten und köstliche Mehlspeisen. Das Gasthaus Altmühl ist neben den vielen Stammgästen auch bei den umliegenden Firmen oder Radfahr-Gruppen sehr bekannt und beliebt. In der Altmühl kann auch genächtigt werden, vor zwei Jahren wurden die 17 Doppelzimmer und zehn Einzelzimmer umfangreich saniert. „Wir heißen auch Stammtische herzlich willkommen, das gehört zur Wirtshauskultur. Wir freuen uns auch über unseren großen Sparverein!“, so die Scheuringers.

Kegelbahnen für lustige Runden buchen

Auch nach dem großen Umbau laden die drei Kegelbahnen im Gasthof Altmühl zu gemütlichen Partien ein. Neben den Kegelbahnen gibt es ausreichend Sitzplätze sowie eine eigene Schank. „Wir haben viele Kegelrunden, die regelmäßig zu uns kommen. Die Bahnen werden auch gerne für Firmen- und private Feiern gebucht. Gerne bieten wir dazu Schmankerl wie Bratl in der Rein oder Ripperl an“, so Altmühl-Wirt Gerhard Scheuringer.

GASTHOF ALTMÜHL

Gerhard Scheuringer
Ohlsdorfer Straße 50
4810 Gmunden
Telefon: 07612/64262
Fax: 07612/64262-42
E-Mail: gasthof.altmuehl@aon.at
Homepage: www.gasthof-altmuehl.at

Öffnungszeiten:
Täglich von 10 bis 24 Uhr, durchgehend warme Küche. Dienstag Ruhetag

Platzangebot: Raucher inklusive Bar 70 Plätze, Nichtraucher 140 Plätze, Gastgarten 100 Plätze. Die drei Kegelbahnen sind mit separater Schankanlage ausgestattet.

Fotos: Gasthof Altmühl, Kerstin Müller
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
404
Stadtkapelle Gmunden aus Salzkammergut | 24.05.2016 | 16:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.