11.05.2016, 22:49 Uhr

Brand aus in Altmünster.

Altmünster am Traunsee: Schloss Ebenzweier | Auch am Tag drei gibt es noch Rauch und Glutnester!
Auch heute Mittwoch 11.3.2016 konnte noch kein Brand aus in Altmünster nach dem verheerenden Brand im Schloß Ebenzweier gegeben werden. Teilweise hat es im Gebäudeinneren an verschiedenen Stellen noch über 200 Grad Temperatur. Die ausgetrockneten Holzbalken in den Decken weisen noch immer an bestimmten Stellen Glutnester auf. Gestern und heute wurde bereits mit dem Abtragen des verbrannten Dachstuhles und auch der Decken in den zweiten Stock des Gebäudes begonnen. Dazu ist ein Spezialkran der Firma Bernegger vor Ort und ein zweites, großes Gerät angefordert worden. Der Autokran wird von einem Spezialisten vom Tragekorb der Feuerwehr Altmünster aus gesteuert. Mit der Greifzange des Krans wird vom Gebäudeinneren die verkohlten Reste ins Freie befördert.
Der zweite, mehr als 90 Tonnen schwere Kran ist bereits eingelangt und wird vor Ort zusammengebaut. Mit dem kann dann mit dem weiteren Abbau der Brandschäden und Teile des Gebäudes begonnen werden. Teilweise sind die Feuerwehrkräfte des Löschzuges Altmünster seit Montag Mittag im Einsatz und schon ziemlich am Ende ihrer Kräfte. Am Einsatzort selbst sind ständig 25 bis 30 Feuerwehrkameraden im Einsatz. Respekt diesen ehrenamtlichen Helfern für diese fast übermenschlichen Leistungen. Das erlösende Brand aus konnte dann heute gegen 17:00 Uhr durch den Einsatzleiter gegeben werden.

Alle Bilder unter www.fotopress-sommer.at - Galerie - Einsätze - Brand aus Altmünster
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.