24.03.2016, 10:30 Uhr

Chiplesegerät hilft bei der Suche nach Tieren

Die Freude über das neue Hundechip-Lesegerät ist groß. (Foto: Gemeinde)

BAD ISCHL. Wenn Haustiere mit einem Mikrochip ausgestattet sind, ist es leicht möglich ihre Besitzer ausfindig zu machen. Nachdem sich die der Einsatz von Mikrochips und dem dazugehörigen Lesegeräten bestens bewährt hat, ist nun seit geraumer Zeit ein solches Gerät auch bei der Stadtpolizei Bad Ischl im Einsatz.

"Leider passiert es viel zu oft dass Tiere entlaufen oder sogar angefahren werden und der Besitzer des Tieres vergeblich gesucht wird. Mit Hilfe des neuen  Lesegerätes wird die Arbeit der Sicherheitswache unterstützt. Das Gerät ist schon regelmäßig im Einsatz und sehr hilfreich," kann Stadträtin Ines Schiller berichten. 
Die Obfrau der Tierfreunde Bad Ischl, Hermine Schanzer, die die Anschaffung des Lesegerätes angeregt hat, freut sich ebenfalls über den erfolgreichen Einsatz des Lesegeräts und bedankt sich bei der Stadtgemeinde für die Unterstützung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.