25.03.2016, 12:51 Uhr

Eine nette Tradition: Ahnl-Sonntag in Vorchdorf

(Foto: Wolfgang Spitzbart)
VORCHDORF. Der erste Sonntag nach Ostern ist der sogenannte "Weiße Sonntag". In der frühchristlichen Kirche haben nämlich in der Woche nach Ostern die neu Getauften weiße Gewänder getragen.

Im südlichen Oberösterreich entwickelte sich die Tradition, dass die Kinder an diesem Tag ihre Großeltern besuchen und von ihnen Kipferl geschenkt bekommen. Daher der Name „Ahn'l-Sonntag“ und "Ahn'l"-Kipferl.

In Vorchdorf organisieren die Goldhaubenfrauen den "Ahn'l-Sonntag" - verbunden mit einem Festgottesdienst und einem Festzug durch den Ort. Den Kindern auf den Bildern schmecken die "Ahn'l-Kipferl" ganz besonders. Gefeiert wird der "Ahn'l-Sonntag" auch in Grünau.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.