16.08.2016, 10:27 Uhr

Ertrinkungsunfall in der Koppentraun

(Foto: Österreichische Wasserrettung LV OÖ)
SALZKAMMERGUT. Am frühen Samstag Abend wurde die Wildwassergruppe der Oberösterreichischen Wasserrettung über die Landeswarnzentrale alarmiert, dass ein River-Surver im Grenzgebiet zwischen der Steiermark und Oberösterreich in der Koppentraun vermisst wird.

7 Einsatzkräfte aus den naheliegenden Ortsstellen Bad Goisern, Hallstatt und Ebensee, gemeinsam mit 11 steirischen Wasserrettern und der Freiwilligen Feuerwehr entdeckten den Gesuchten in einer Wasserwalze in der Nähe von Bad Aussee. Der River Surfer verfing sich vermutlich bei einen Sturz ins Wasser bei einem Unterwasserhindernis mit einem Seil, mit dem er sich und sein Board verbunden hatte. Auf Grund der starken Strömung konnte er sich nicht mehr befreien und wurde unter Wasser gedrückt.
Mit einer rasch aufgebauten Seilfähre bargen die Retter den Verunfallten in ein Raftboot und übergaben ihn dem Notarzt, der nach erfolgloser Reanimation nur mehr den Tod feststellen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.