12.06.2016, 09:40 Uhr

Felssturz auf der B145

(Foto: mhp - Fotolia)
BAD ISCHL. Am Sonntag, 12. Juni, vermutlich zwischen 4 Uhr und 5:30 Uhr brachen von einem Felshang oberhalb der B145 in Bad Ischl zwei Felsbrocken ab und stürzten auf die B145 (Salzkammergut Straße). Dadurch kam es zu Belagsschäden auf der Fahrbahn. Auf Grund des geringen Verkehrsaufkommens kam es zu keiner Gefährdung von Verkehrsteilnehmern. Wegen der Gefahr weiterer Felsstürze wurde die B145 im Gefahrenbereich beidseitig gesperrt. Eine Absicherung des Hanges im Hinblick auf weitere Felsabgänge wird durch die Straßenmeisterei Bad Ischl durchgeführt.

Durch die Straßenmeisterei Bad Ischl wurde in der Folge ein weiterer, rund 4 Tonnen schwerer Felsbrocken, der bereits lose war, heruntergebrochen. Um 8:35 Uhr waren die Arbeiten durch die Straßenmeisterei beendet und die Sperre konnte wieder aufgehoben werden.
Am Montag, 13. Juni, wird die Straßenmeisterei Bad Ischl den Felshang nochmals genau begutachten. Es kann zu Behinderungen des Fahrzeugverkehrs bzw. kurzzeitigen Verkehrsanhaltungen in diesem Bereich kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.