25.03.2016, 13:25 Uhr

Keller brannte in Ohlsdorf

(Foto: FF Aurachkirchen)
OHLSDORF. Am Mittwoch, 23. März, Kurz nach 19 Uhr, wurde die Feuerwehr Aurachkirchen in den Ortsteil Fraunsdorf der Gemeinde Ohlsdorf zu einem Brandverdacht gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen bereits die Bewohner vor dem Haus, die vergeblich versucht haben mit Feuerlöschern einen Brand im Heizungsraum des Gebäudes zu löschen.
Mit schwerem Atemschutz bekämpften die Feuerwehrmitglieder den Brand im Keller des Hauses. Zur selben Zeit wurde die Polizei und Rettung nachalarmiert, da die Bewohner über Atembeschwerden klagten. Zwei Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Gmunden eingeliefert.
Der Keller wurde von den Feuerwehrmitgliedern ausgeräumt und somit von Glutnestern befreit. Da einige Gasleitungen stark angeschmolzen waren und ebenso die Gastherme einen erheblichen Schaden erlitt, wurde der Gasnotdienst alarmiert. Ein Mitarbeiter der OÖ Ferngas hat die Gaszufuhr aus Sicherheitsgründen unterbrochen.
Brandursache ist derzeit noch ungeklärt. Brandermittler versuchten am Tag danach, die Ursache herauszufinden.

Im Einsatz standen:
FF Aurachkirchen 23 Feuerwehrmitglieder
Polizei 2 Mann
Rettung 3 Mann
Gastnotdienst 1 Mann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.