01.06.2016, 11:37 Uhr

"League of Historical Cities" tagt in Bad Ischl

Bürgermeister Hannes Heide, Gastgeber der 15. Weltkonferenz, mit dem Präsidenten der Liga historischer Städte, dem Bürgermeister von Kyoto, Daisaku Kadokawa, und dem Generalsekretär der Liga, Shigenori Shibata. (Foto: Privat)

Weltkonferenz der historischen Städte bringt Städtevertreter aus allen Kontinenten in die Kaiserstadt

BAD ISCHL. Aus allen Kontinenten kommen von 7. bis 9. Juni hochrangige Vertreter aus mehr als 40 historischen Städten und Städten nach Bad Ischl: Zum 15. Mal findet die Weltkonferenz der historischen Städte statt und Bad Ischl ist Gastgeber dieses internationalen Treffens. An drei Tagen werden die Teilnehmer an runden Tischen der Bürgermeister und in Experten-Foren über die besonderen Herausforderungen an historische Städte für ihre nachhaltige Entwicklung für die Zukunft konferieren. Dabei wird auch ein eigenes Jugendforum abgehalten, wo Jugendliche aus mehreren Ländern über ihre Sichtweise über den Umgang mit dem historischen Erbe ins Gespräch kommen werden. Die Kongressteilnehmer haben aber auch Gelegenheit das Salzkammergut kennenzulernen. So stehen Besuche und Führungen in Bad Ischl und ein Ausflug nach Hallstatt auf dem Programm. Im Rahmenprogramm werden die internationalen Gäste auch die Tradition und das Brauchtum von Bad Ischl kennenlernen können.

Deklaration soll Zusammenarbeit stärken

Auch Wien und Salzburg werden die Städtevertreter aus aller Welt besuchen: Hier stehen Empfänge der jeweiligen Landeshauptleute bzw. Bürgermeister auf dem Programm. Zum Abschluss der Tagung werden die Kongressteilnehmer die Bad Ischler Deklaration unterzeichnen - eine Botschaft für das friedliche Zusammenleben und die nachhaltige Entwicklung historischer Städte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.