31.08.2016, 12:18 Uhr

Parkbad Bad Ischl veranstaltet Arschbomben Contest

(Foto: JG Bad Ischl)
BAD ISCHL. Am 27. August ging bei traumhaften Wetter der Arschbomben Contest im Parkbad Bad Ischl über die Bühne. Vom 1-Meter bzw. 3-Meter Sprungturm konnten die Bewerber ihr Talent unter Beweis stellen. Zu Beginn wurden den U13, U16, Ü16 Teilnehmern die Kriterien für eine perfekte Arschbombe erläutert.

Die Regeln waren einfach: als perfekt galt die Arschbombe dann, wenn das erste Körperteil, dass das Wasser berührte, der Hintern war. Akrobatische Leistungen vor der im Wasser landenden Arschbombe wurden als besonders gut angesehen. Die vier köpfige Jury bestehend aus: Stefan Loidl (Obmann der JG Bad Ischl, Gemeinderat SPÖ), Brigitte Platzer (Jugendstadträtin), Manuel Kneisl (Angestellter der Firma Baumit, sowie Leiter diverse Kurse der Kletterhalle Bad Ischl) und Monique Schlömmer (Studentin, Gemeinderätin SPÖ) verteilten nach den oben genannten Kriterien ihre Punkte von 1 – 9. Jeder Kandidat hatte zwei Chancen die Jury mit seinem Sprung zu beeindrucken. Anschließend wurden die Punkte addiert und im Stechen die Stockerlplätze entschieden. Die besten „Arschbomben“ durften sich über tolle Preise freuen.

Die JG Bad Ischl konnte am Ende des Tages auf ein erfolgreiches Event zurückblicken und hofft auch im nächsten Jahr auf gelungenes Wetter und eine große Anzahl an Teilnehmern. Zum Abschluss noch ein Danke an die Sponsoren: Raiffeisenbank Inneres Salzkammergut, Salzwelten Shop, Sparkasse Salzkammergut, Lehar Theater , Parkbad Bad Ischl, Parkbad Buffet / Charlys Bad Ischl, Bar Augustin Huber, Mc Donalds, Kletterhalle Bad Ischl, Giovanni.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.