14.04.2016, 13:00 Uhr

Personenbergung in der Giradistraße

Mittels Drehleiter barg die FF Bad Ischl eine verunfallte Person in einer Ischler Wohnsiedlung. (Foto: FF Bad Ischl)

BAD ISCHL. Eine Person verunfallte am Dienstag in ihrer Wohnung in Bad Ischl. Die zu Hilfe gerufenen Sanitäter des Roten Kreuzes Bad Ischl konnten nicht in die Wohnung gelangen, da die Person direkt hinter der Wohnungstüre zu liegen kam.

Da die Balkontüre offen stand, veranlassten sie eine Alarmierung der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, um die Personenbergung mittels der Drehleiter durchzuführen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war ersichtlich, dass für diesen Einsatz die Personalressourcen nicht ausreichten, deshalb wurde der zweite Bereitschaftszug der FF Bad Ischl nachalarmiert.Mittels der Drehleiter, welche im Innenhof der Wohnsiedlung positioniert wurde, bargen die Florianis schließlich die verunfallte Person. Anschließend wurde diese ins Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl abtransportiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.