28.07.2016, 12:10 Uhr

Steilstück am Koppental-Radweg entschärft

Daniel Simbürger aus Bad Aussee und Obertrauns Bürgermeister Egon Höll am Koppental-Radweg. (Foto: Privat)

OBERTRAUN, BAD AUSSEE. Wieder wurde ein wichtiger Qualitätsschritt für die Radtouristen und Familienradler in der Welterbregion gemacht.

Auf der Radwegverbindung durch das Koppental zwischen Bad Aussee und Obertraun gab es bis vor kurzem auf steirischer Seite ein rund 250 Meter langes, geschottertes Teilstück.
Durch die Asphaltierung vor wenigen Tagen konnte dieser Abschnitt nun entschärft und die Rutschgefahr beseitigt werden. Die Finanzierung dazu erfolgte je zu 50 Prozent von der Stadtgemeinde Bad Aussee und aus dem Resort von SP-Landesrat Anton Lang auf Initiative von Aussees SP-Vbgm. Rudolf Gasperl und LAbg. Michaela Grubesa.
Die Gemeinde Obertraun hat in den vergangenen Jahren etwa eine Million Euro in eine Hängebrücke, Tunnelsanierung und den Radweg bis an die Landesgrenze investiert.
"Nun gilt es in den nächsten Jahren den letzten etwa 2,7 Kilometer lange Lückenschluss nach Bad Aussee abseits der Koppenpasses zu schaffen", ist Bürgermeister Egon Höll aus Obertraun zuversichtlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.