02.08.2016, 09:38 Uhr

Traunsee Taxi startet Mitte August

Die Bürgermeister von Gmunden, Stefan Krapf, Altmünster, Elisabeth Feichtinger, Pinsdorf, Dieter Helms, Traunkirchen, Thomas Schragl, und Ebensee, Markus Siller, kamen am Montag in Traunkirchen zusammen, um mit Gerhard Meingast (vorne) das Traunsee Taxi vorzustellen. (Foto: Stadtgemeinde Gmunden)

Neue Anruf-Sammelstaxis erschließen alle See-Orte – perfekter Öffi-Lückenschluss für Ausflügler.

TRAUNSEE. Wanderer und Ausflügler verlangen ohnehin seit langem nach einem öffentlichen Verkehrmittel für die vielzitierte letzte Meile. Dazu kommt: In deutschen Ballungszentren wächst neuen Studien zufolge eine Generation heran, für die der Führerschein gar nicht mehr zwingend dazu gehört – weil sie eine Öffi-Totalversorgung hat, weil das Auto für sie kein Statussymbol mehr ist und weil sie ökolisch denkt.
Auf diese Trends setzt die Ferienregion Traunsee mit ihrem Pilotprojekt für Anrufsammeltaxis (AST), die vom 15. August bis Jahresende auf vier Linien in allen Traunsee-Orten verkehren werden. Gerhard Meingast, der frühere Gmundner Tourismus-Stadtrat, hat das einfach zu handhabende System aufgesetzt.
Der Gast ruft mit aktiver Anruferkennung Tel. 050-422422 an und bestellt den Wagen oder das Boot. Die Wartezeiten liegen in der Regel unter einer Stunde. Am besten sind Bestellung am Vortag oder Stunden zuvor. Sie setzen die Wartezeit überhaupt auf null. Die AST-Zentrale beim Partner AB Taxicompany in Attnang informiert einen, wann das nächste Taxi eintrifft. Man zahlt – je nach Linie – beim Einsteigen 4 bzw. 6 Euro, für Kinder die Hälfte.
Beim Probebetrieb, bei dem mit einer Leader-Förderung der EU zwei Drittel des Fahrpreises bezahlt werden, testet die Ferienregion vier Linien: vom Klosterplatz bis zum Umkehrplatz am Fuße des Traunsteins in Gmunden, vom Sportzentrum Gmunden übers Altmünsterer Ortszentrum auf den Gmundnerberg, vom Ortsplatz Traunkirchen zum Hoisn und nach Karbach mit dem Wassertaxi und vom Trauneck in Ebensee bis zum Langbathsee.
Die Ferienregion wird den Probebetrieb Anfang 2017 evaluieren. "Wir hoffen, dass Einheimische und Gäste das Traunsee Taxi so rege in Anspruch nehmen, dass ein weiterführender Betrieb mit Unterstützung der Gemeinden gewährleistet ist und dass im Lauf der nächsten Jahre sogar noch neue Linien dazu kommen, etwa zum Offensee oder zur Großalm", sagt Gerhard Meingast.

Linie 10 – Gmunden
Vom Klosterplatz Gmunden bis zum Umkehrparkplatz am Fuße des Traunsteins, täglich von 7 bis 20 Uhr im Stundentakt, auch an Sonn- und Feiertagen

Linie 20 – Altmünster
Vom Parkplatz Volksbank Arena durch Altmünster über den Bahnhof Altmünster weiter bis auf den Gmundnerberg, täglich von 7 bis 20 Uhr im Stundentakt, auch an Sonn- und Feiertagen

Linie 30 – Traunkirchen (Wassertaxi)
Vom Ortsplatz Traunkirchen zum Seegasthof Hois´n nach Karbach oder nach Ebensee, täglich von 9 bis 19 Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen vom 1. Mai is 31. Oktober, Fahrradtransport gegen Aufpreis möglich

Linie 40 – Ebensee
Von der Schiffsanlegestelle Trauneck in Ebensee über den Bahnhof weiter bis zur Feuerkogel-Seilbahn und zum Langbathsee, Montag bis Samstag 3 x täglich lt. Fahrplan

Und so einfach geht’s:
- Rufen Sie mit aktiver Anruferkennung Tel. 050 - 422 422 an.
- Geben Sie in der AST-Zentrale Ausgangspunkt, gewünschte Abfahrtszeit, Name und Anzahl der Personen bekannt.
- Die AST-Zentrale informiert Sie, wann das Sammeltaxi eintrifft
- Kommen Sie pünktlich zum vereinbarten Haltpunkt
- Sie werden bequem abgeholt und bezahlen beim Einstieg den fixen Preis.

Preise:
Linie 10 und 30
Erwachsene: EUR 4.-
Kinder (6-14 Jahre): EUR 2.-
Kleinkinder (0-5,99 Jahre): gratis

Linie 20 und 40
Erwachsene: EUR 6.-
Kinder (6-14 Jahre): EUR 3.-
Kleinkinder (0-5,99 Jahre): gratis
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.