03.05.2016, 20:20 Uhr

Übung Waldbrandbekämpfung mit Hubschrauber!

Gschwandt bei Gmunden: Huemer | Übungsannahme Waldbrand Flachberg mit Einsatz von Bundesheerhubschraubern.
Alle zwei Jahre findet im Bezirk Gmunden in der Gemeinde Gschwandt am Rabelsberg ein Lehrgang für Waldbrandbekämpfung mit Hubschrauberunterstützung des Bundesheeres statt. Am Dienstag 3.5.2016 war es wieder so weit. Mit 70 Feuerwehrkameraden, 15 Feuerwehrflughelfern, 3 Hubschrauber - 2 Fluggeräte AB 212 aus Hörsching und 1 Alouette III aus Aigen im Ennstal - rückten die Übungsteilnehmer zur praktischen Ausbildung in Gschwandt an.
Nach einer Lagebesprechung und Einteilung der einzelnen Trupps durch die fliegerischen Einsatzleiter Hptm. Gerfried PAUKER und Oberleutnant BA Gregor SCHEURECKER und für die Feuerwehrkameraden Übungsleiter Oberbrandrat Ing. Hubert SCHAUMBERGER wurden die Maschinen gestartet und die Einsatzkräfte per Hubschrauber zum Einsatzort geflogen. Anschließend brachten die drei Hubschrauber das ganze Gerät incl. Wasserbehälter auf den Berg.
Genau beobachtet wurden sie dabei von den Übungsleitern, von Bezirksfeuerwehrkommandant Stefan SCHIENDORFER, Abschnittskommandant Christian HUEMER und FF Kommandant Jürgen WEISSMANN aus Gschwandt. Auch Bürgermeister Friedrich STEINDL aus Gschwandt machte sich ein Bild über die Situation bei einem ev. Waldbrandeinsatz in seinem Gemeindegebiet. Die Einsatzübung war ein voller Erfolg und hat wieder einmal gezeigt, wie wichtig und effizient unsere Feuerwehren und das Bundesheer gemeinsam im Einsatz zusammen arbeiten.

Alle Bilder unter www.fotopress-sommer.at - Galerie - Einsätze - Waldbrandbekämpfung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.