10.05.2016, 09:59 Uhr

Wettbewerb der Alpenvereins-Jugend

(Foto: Alpenverein)
ALTMÜNSTER. 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren beim Wettklettern in der Boulderhalle des Alpenvereins in der BEA Altmünster dabei. Bestens organisiert von Marina Scheiber, Christian Seyer und Angelika Bammer kletterten die jungen Sportler, was das Zeug hielt. Die Größeren wagten sich sogar in den Überhang, und zeigten dort, was sie bereits gelernt haben. Besonders schön zu sehen war, dass auch drei Mädchen aus der nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft in Altmünster mit Eifer mit dabei waren und beim Klettern sichtlich aufblühten.
Gewinner waren an diesem Nachmittag alle, denn jeder der jungen Kletterer durfte eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Und auch die Alpenvereins-Sektion Gmunden darf sich freuen. So sportliche Mädel und Burschen sprechen für eine hervorragende Jugendarbeit der Sektion. Außerdem ist Klettern eine ideale Sportart für Kinder, denn sie entwickeln dabei sowohl ihre motorischen Fähigkeiten als auch Kraft, Ausdauer und soziales Miteinander. Erfolgserlebnisse wie bei diesem Wettbewerb stärken überdies das Selbstbewusstsein. Ein rundum gelungener Event, der sicherlich auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.