21.09.2016, 16:25 Uhr

ASKÖ Laakirchen kürt Tennis-Stadtmeister

Sektionsleiter Stefan Höpoltseder, Stadtmeister Christian Austaller, Stadtmeisterin Karen Hattmannsdorfer, Sportreferent Dietmar Mottl. (Foto: ASKÖ Laakirchen)

LAAKIRCHEN. In Kooperation mit der ASKÖ Steyrermühl, Sektion Tennis, richtete die Stadtgemeinde Laakirchen von 8. bis 17. September die bereits 43. Tennis-Stadtmeisterschaften auf der heimischen Tennisanlage aus.

Erfreulicherweise gab es heuer, nach zwei Jahren Pause, wieder einen Damenbewerb. Nach einem spannenden Finale siegte Karen Hattmannsdorfer gegen Nina Secklehner, den dritten Rang erreichten Anna Söllner und Sonja Plavsic. Heuer wurde auch wieder ein Mixed Doppel ausgetragen, hier setzte sich die Jugend durch, es siegten Tina Hillinger/Moritz Eiersebner.
Das beliebte Doppel “Young School/Old School“, bei dem die Paarungen anhand der ITN-Liste zusammengestellt werden, brachte interessante Doppelpaarungen. Nach heiß umkämpften Spielen gingen heuer Marco Grafinger/Peter Ornetzeder als Sieger gegen Gottfried Wittmann/Florian Hutter hervor, auf dem dritten Platz landeten Moritz Eiersebner/Helmut Höpoltseder und Stefan Höpoltseder/Helmut Danzer.

Austaller und Wittmann im Final-Schlager

Beim spannenden Herren-Finale spielten sich, wie im Vorjahr, Gottfried Wittmann und Christian Austaller den Stadtmeistertitel aus. Heuer siegte Christian Austaller. Den dritten Rang belegten Marco Grafinger und Constantin Feichtinger.
Die Jugend trat in zwei Klassen an, bei den Kids U10 Mixed siegte Erwin Wansch vor Daniel Bachkönig und Jonas Schachinger. In der Klasse Youngstars U14 gewann Simon Höpoltseder vor Noah Strauß und Simon Ehart. In der Seniorenklasse siegte Helmut Höpoltseder vor seinem Bruder, Sektionsleiter Stefan Höpoltseder, den dritten Rang teilten sich Josef Ransmayr und Klaus Mayrhofer.
Den Herren B/Hobby-Bewerb gewann Peter Ornetzeder vor Herbert Ohler, Lukas Huber und Johann Würflinger.
Sportreferent Dietmar Mottl und Sektionsleiter Stefan Höpoltseder überreichten die Urkunden und Preise, ehe die heuer sehr erfolgreiche Tennis-Sommersaison im „Sportland“ gemütlich ausklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.