17.03.2016, 20:51 Uhr

Erfolgreicher Auftakt bei internationaler Kindertour der Nordischen Kombinierer in Südtirol

Das ASVÖ NordicskiTeam Salzkammergut war in Südtirol beim Auftakt der Kindertour der Nordischen Kombinierer dabei (Foto: Foto: Kappel)
Bad Ischl: Salzkammergut | Im Grödnertal am Monte Pana auf 1700 m Seehöhe fand der erste Bewerb der internationalen Kindertour der Nordischen Kombinierer 2016 statt. Mehr als 90 Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren kämpften am Wochenende in der Nordischen Kombination um Podestplätze und Punkte für die Tourwertung. Die Athleten des ASVÖ NordickiTeams Salzkammergut (NTS) hatten alle Hände voll zu tun, in dieser Höhenlage im Langlauf zu bestehen. Im Salzkammergut konnten die Skispringer in diesem Winter ja nur kurze Zeit in Bad Goisern auf Schnee trainieren. Umso beachtlicher war es daher, dass die heimischen Sportler mithalten konnten. Raphael Lippert, der in diesem Jahr einmal gestürzt und deshalb am Anfang noch etwas verunsichert war, konnte sich im Laufe der zwei Tage in Südtirol immens steigern, sodass er im Springen in der Klasse Kinder 1 noch den 8 Rang erreichte. Im Langlauf konnte er sich gut halten und belegte den 11 Platz. Bei den Kindern II konnte sich Levi Amadeo Kopplin im Springen mit Platz 6 gut in Szene setzen. Im Langlauf hat er noch etwas Aufholbedarf. Er musste sich mit Rang 12 zufrieden geben. Lisa Marie Kappl stürzte leider im 2. Durchgang beim Skispringen. Mit einer guten Langlaufleistung konnte sie noch Platz 4 in der Nordischen Kombination erreichen. Elisa Deubler, die wieder gegen die um ein Jahr älteren Athleten antreten musste, erreichte den ausgezeichneten 5. Platz. Jakob Peer musste ebenfalls als Jüngster in seiner Klasse hart kämpfen. Vor allem im Langlauf wirkt sich das bei den Burschen immens aus. Er hielt dennoch durch und wurde 26.
Auch Nikolaus Mair musste in der Schülerklasse wieder gegen die Älteren antreten. Mit solider Sprüngen und einer tollen Langlaufleistung mit zweitbester Laufzeit und einem spannenend Fotofinish verfehlte er das Podest um eine Schuhlänge und wurde 4.
Philipp Steinbacher konnte an diesem Wochenende gute Sprünge zeigen und war auch in der Loipe wieder einmal sehr gut unterwegs. Für ihn wurde es der 8. Platz. Die besten Sprünge an diesem Wochenende zeigte Sigrun Kleinrath, die auch die meisten Burschen hinter sich ließ. Im Langlauf verlor sie trotz guter Leistung jedoch an Boden und wurde 4. Die in dieser Klasse jahrgangsältere Sandra Zopf, die sich im letzten Jahr im Langlauf sehr stark entwickelt hat, konnte sich im Langlauf noch auf den 2. Platz vorarbeiten.
Den Abschluss des Wochenendes bildete ein Spassbewerb. Die Kinder durften mit Langlaufskiern über eine kleine Schanze springen und mit Telemark landen. Die schönsten Landungen wurden prämiert.

Vorschau: Am 21. Mai 2016 macht die internationale Kindertour der Nordischen Kombinierer Station in der Sparkasse Salzkammergut Skisprungarena in Bad Ischl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.