27.06.2016, 08:26 Uhr

grafikeria-racer in Pöllau wieder top

Die anspruchsvollen, landschaftlich reizvollen Strecken führten am 18. Juni auf 41 Kilometern quer durch den Naturpark Pöllauer Tal und den angrenzenden Gemeinden auf Forststraßen und Wanderwegen, beim "14. MTB-Marathon Nautrpark Pöllauer Tal". Auch die Medium Rennfahrer vom Team grafikeria centurion racing powered by muki nahmen die Herausforderung an und bestritten bereits das fünfte von insgesamt acht Rennen der Serie "Centurion Mountainbike Challenge" in Österreich. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von gleich drei grafikeria-Racern, retteten die Medium-Fahrer, Martin Gebeshuber (2. AK), Johann Klackl (5. AK) und Alexander Savel (11. AK) das Team-Ergebnis und überwanden die Strecke mit dem 2. Teamrang und dem 1. Platz in der Business-Wertung. Der Vorjahres-Gesamtsieger, Martin Gebeshuber, konnte auch heuer wieder seine lang anhaltende Stärke beweisen, und finishte auf Gesamtrang 2. Das bescherte ihm wichtige Punkte für die Gesamtwertung der Rennserie, die sich heuer äußerst anspruchsvoll gestaltet. Gebeshuber freut sich, in drei aufeinander folgenden Jahren ganz vorne dabei zu sein: "Das Ergebnis war sehr wichtig für mich. Heuer ist die Challenge sehr schwer, viele gute Fahrer sind dabei, es ist äußerst spannend. Dabei hilft ein Podestplatz natürlich immer. Zur Zeit bin ich in der Rennserie auf Gesamtrang drei. Aber es sind noch drei Rennen zu fahren. Ich hoffe natürlich, dass ich auch am Schluss unter den Top drei bleiben kann. Unsere Fahrer der Langdistanz, Norbert (Mayer), Markus (Schweiger) und Andi (Dollinger) stehen zur Zeit in der Centurion Challenge auf Platz drei, vier und fünf. Für das Team ein perfekter Zwischenstand, da kann noch vieles passieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.