20.05.2016, 11:30 Uhr

Nasses Jubiläum beim 15. Gosausee Staffelrundlauf

Trotz des schlechten Wetters gingen 108 Läufer beim Gosausee-Rundlauf an den Start. (Foto: Karl Posch)

GOSAU. Trotz strömendem Regen nahmen 108 wasserfeste Sportler

am 15. Gosausee Staffellauf teil. Nebel und Regen erschwerten die 4,2 Kilometer um den Gebirgssee enorm, eine Erleichterung durch die schöne Aussicht war damit auch nicht zu erwarten. Am besten mit den Bedingungen zurecht kamen bei den Schülern Jesse Engleitner undJonas Klackl (38:56 Minuten), bei den Damen Michaela Eggenreiter und Carmen Bankhammer (45:21 Minuten) und bei den Mixed Teams Andreas Pfandlbauer und Anja Neumann (33:27 Minuten). Bei den Herren kam es zum Sekundenkrimi, den schließlich das Team Michi Urstöger und Daniel Rohringer in 30:05 Minuten für sich entscheiden konnte.

Vielfältige Laufsportler am Start

Nachdem es beim Gosausee-Rundlauf aber auch um die Amateure geht, sind die Teilnahme mehrerer im Gosauer Dr. Ederhaus untergebrachter Flüchtlinge, die Leistung von insgesamt fast 20 Schülern und ein Frauenanteil von über einem Drittel mindestens genauso hoch einzuschätzen als die superschnellen Zeiten der Sieger, wie Organisator Karl Posch, Sektionsleiter beim ASKÖ Raiffeisen Gosau, sagt:
"Es war eine wunderschöne Überraschung, dass uns heute bei Schlechtwetter so viele Läufer die Treue gehalten haben. Der Regen war vor allem bei der Vorbereitung lästig, offenbar war das aber für die Sportler kein Grund, auf der Couch zu Hause liegen zu bleiben. Viele lachende Gesichter und eine gute Stimmung von Jung und Alt, bei Schnell und Langsam, so ist es eine Freude, diesen Lauf zu organisieren. Danke an alle die trotz Sauwetter als Läufer oder Helfer mit dabei waren."

Fotos: Karl Posch und Werbegams
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.