06.09.2016, 09:00 Uhr

OÖ-Ligsten wollen nach Remis nun den "Dreier"

Glänzte in drei Spielen als Torhüterin: Lisa Holzinger (li). (Foto: Hörmandinger)

BEZIRK. Mit zwei Remis konnten die beiden OÖ-Ligisten SV Gmundner Milch (0:0 gegen WSC Hertha) und der SV Zebau Bad Ischl (1:1 gegen die Union Edelweiß) zwar keinen "Dreier" machen, gingen jedoch auch nicht punklos nach Hause.

Am Freitag empfangen die Gmundner nun den Tabellenvorletzten Bad Schallerbach ab 19 Uhr, die Kaiserstädter spielen im heimischen Ökobox-Stadion am Samstag um 16 Uhr gegen die Union Perg. Beide Teams aus dem Salzkammergut müssen richtig punkten, um sich von den hinteren Tabellenplätzen zu distanzieren. Im Bezirksliga Süd-Topspiel holten die Vorchdorfer gegen die Titelfavoriten aus Stadl-Paura trotz Führung letzten Endes nur ein 1:1-Unentschieden. Am Samstag geht es auswärts gegen Sipbachzell. Ebenfalls im Ausfärtsduell misst sich Regau mit Neukirchen.

Frauenelf holt Auswärtspunkt

Mit einem hart erkämpften 0:0 eroberten Altmünsters Frauen bei der Spielgemeinschaft Hagenberg /Schweinbach einen wertvollen Auswärtspunkt. Am kommenden Sonntag, 11. September, empfängt die FCA- Frauenelf um 16 Uhr im Traunstein Stadion im „Lokal-Derby“ der Landesliga den SV Wolf System Scharnstein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.