08.06.2016, 12:05 Uhr

Schweiger Gesamtdritter in Kürnberg

Markus Schweiger zeigte in Steyr eine Topleistung und finishte auf dem dritten Gesamtrang (Foto: Privat)

STEYR, BAD ISCHL. Bei der prestigeträchtigen Mosttour Mountainbike Trophy in Kürnberg bei Steyr nahmen Markus Schweiger und Andreas Dollinger vom Team grafikeria centurion racing powered by muki die Herausforderung der 64 Kilometer und 2700 Höhenmeter auf der Extremstrecke in Angriff.

Bei Markus Schweiger lief an diesem Tag alles wie am Schnürchen. Lange auf Gesamtrang vier liegend, konnte er den bis dahin Drittplatzierten in einer der letzten Anstiege hinter sich lassen und finishte hinter Christoph Soukop (Team Texpa Simplon) und Robert Berger (Bike Team Kaiser) auf dem dritten Gesamtrang (AK 3). Außerdem konnte Schweiger auch den Bergsprint, ein steiler Streckenabaschnitt, der in der Runde extra gewertet wird, mit dem dritten Platz belegen. Dementsprechend zufrieden zeigt er sich nach dem Rennen: "Es ist perfekt, dass es heute geklappt hat. Für mich war es ein perfektes Rennen und natürlich eine Bestätigung, neben den Profis zu finishen."

Dollinger mit Kämpferherz

Der Regen am Vortag machte die Abfahrten zur Zitterpartie. Und das musste Andreas Dollinger gleich nach acht Minuten in der ersten Abfahrt sehr schmerzhaft erfahren. Von hinten kommend rammte ihn ein Fahrer und beide stürzten sehr schwer. Dollinger konnte seine Fahrt mit gebrochenem Helm und vielen Schrammen fortsetzen, jedoch war die Führungsgruppe natürlich vorne weg. Doch der Ex-Motocrosser in der Staatsmeisterschafts-Klasse ist bekannt für seine Trail-Abfahrten und er konnte bis auf Gesamtrang fünf (AK4) aufschließen und so auch das Rennen beenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.