22.08.2016, 08:30 Uhr

Top-Zeiten bei ersten Vorchdorfer Schwimmmeisterschaften

Mario Kramesberger und Cornelia Pürimayr freuten sich mit den Veranstaltern über die gelungene Premiere der Vorchdorfer Schwimm-Ortsmeisterschaften. (Foto: Privat)

VORCHDORF. Dieses Jahr wurden erstmals in Vorchdorf Ortsmeisterschaften im Schwimmen im Zuge der Wassersportwoche ausgetragen.

Die Gemeinde Vorchdorf mit Amtsleiter Matthäus Radner und die Wasserrettung der Ortsstelle Vorchdorf trafen zahlreiche Vorbereitungen, um einen fairen Wettkampf zu gestalten. Es wurden zwölf Mannschaften zu jeweils vier Personen gegründet und so galt es, möglichst nahe an der Durchschnittszeit zu bleiben, die aufgrund der Teilnahme vieler ausgezeichneter Schwimmer relativ niedrig war. Zu gewinnen gab es 25-Liter Bierfässer aus der Brauerei Eggenberg, die von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wurden.

Schwimmspaß für jung und alt

Die 50 Teilnehmer waren über alle Altersschichten verteilt. Von neun Jahren bis zum ältesten Teilnehmer Josef Viechtbauer mit 77 Jahren waren alle motiviert mit dabei. Es wurden zwei verschiedene Bewerbe angeboten – Brust und Kraul. Die zwei Schwimmer, die beide Kategorien am besten gemeistert haben, wurden zum Ortsmeister und zur Ortsmeisterin gekürt und bekamen einen außergewöhnlichen Wanderpokal. Geschafft haben das Ortsstellenleiter der ÖWR Vorchdorf, Mario Kramesberger, und Cornelia Pürimayr, ebenfalls Mitglied der Wasserrettung. Auf den Pokalen befindet sich der Neptunbrunnen, der das Schwimmen mit dem Wahrzeichen Vorchdorfs verbindet. Mit der Vergabe der Preise und einem Gewinnspiel der „Barfuß-Bar“, die alkoholfreie Cocktails zur Erfrischung anbot, endete die Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.