20.09.2016, 10:51 Uhr

Lehrlingstag für die Lehrlinge der Gmundner Milch

(Foto: Gmundner Milch)
GMUNDEN. Die Anforderungen an Fachkräfte bei der Produktion von Lebensmitteln sind vielfältig. Ebenso wie die Ausbildung der Lehrlinge bei Gmundner Milch. Neben Programmen in den Abteilungen oder der Berufsschule bietet das Unternehmen
dreimal pro Jahr mit dem „Lehrlingstag“ eine zusätzliche Möglichkeit zum Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Lehrlingstag im Zeichen der Milchwirtschaft auf den Höfen

Die Qualität von Milchprodukten ist von vielen Faktoren abhängig. Ein wesentlicher ist davon die Rohmilch und ihre Beschaffenheit. Grund genug für die 12 Lehrlinge des ersten und zweiten Lehrjahres, sich auf den Weg zu einem der vielen Milchbauern zu machen. Am Hof der Familie Reiter in Gschwandt bekamen die Nachwuchskräfte einen tiefen Einblick in die Arbeit und den daraus resultierenden Qualitätsfaktoren bei der Milchproduktion. „Es war spannend für uns zu sehen, wie viel Arbeit unsere Landwirte für die optimale Betreuung der Tiere und die Erzeugung von Rohmilch aufwenden“, so Hans Peter Wittmann, Lehrling in der Frischmilch-Abteilung bei Gmundner Milch.

Lehrberuf zur/zum Molkereifachmann

Innerhalb von drei Lehrjahren lernen Lehrlinge alle Produktionsbereiche und Abteilungen kennen und erhalten eine fundierte Berufsausbildung. Der Umgang mit automatisch gesteuerten Maschinen – die Bearbeitung und Verarbeitung der Rohmilch bis hin zum fertigen Produkt – gehören zu ihrem Aufgabengebiet. Mehr Informationen auf Homepage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.