Idyllischer Kräutergarten in renoviertem Bauernhof

Karin Pelz-Grundner in ihrem kleinen, grünen Paradies.

Ein Genuss für Augen und Gaumen im Innenhof einer Jungfamilie

Kräuter eignen sich als Würzmittel, zur Dekoration oder als gesunder Naschersatz für zwischendurch.

KAPELLN (wp). Vor knapp 16 Jahren beschlossen Karin Pelz-Grundner und ihr Ehemann einen alten Bauernhof in Kapelln zu erwerben um diesen für moderne Wohnzwecke zu sanieren. Die beiden haben den kleinen Vierkanter zu einem regelrechten Schmuckkasterl gemacht, mit einem idyllischen, grünen Innenhof. „Das ist wirklich ein Erholungsbereich für die ganz Familie“, schwärmt Pelz-Grundner, die für die gärtnerischen Belange der mittlerweile vierköpfigen Familie zuständig ist. Besonders hegt und pflegt sie das „Kräutereck“, wo sie „alles, was ich in der Küche verarbeiten kann, anbaue“, so die Hobbygärtnerin mit dem Hang zur Perfektion. Mediterane Kräuter wie Rosmarin, Basilikumarten, Thymian, aber auch Schnittlauch, Currykraut und Chilli gedeihen hier sichtlich. Die Kräuter werden natürlich gern auch zwischendurch genascht, oder getrocknet, und zu Kräutersalz als Vorrat für den Winter verarbeitet.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.