16.09.2016, 16:53 Uhr

Beim Tag des Denkmals werden Türen des Stadtarchivs geöffnet

(Foto: Stadtarchiv)
SCHÄRDING. Der Österreichweite Tag des Denkmales findet am Sonntag, dem 25. September statt und steht heuer unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“. Bei freiem Eintritt können in Oberösterreich mehr als 100 Objekte kostenlos besichtigt werden. Auch die Jubiläumsstadt Schärding beteiligt sich an dieser Aktion und öffnet die Türen zu ihren Schätzen. Führungen durch das Stadtmuseum Schärding werden von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr kostenlos angeboten. Um 14 Uhr findet eine kostenlose Jubiläumsstadtführung „700 Jahre Stadt Schärding“ statt. Treffpunkt ist beim Stadtmuseum.


Das älteste gedruckte Buch und die älteste Handschrift

Schärdings ehrenamtlicher Stadtarchiv Mario Puhane öffnet am Tag des
Denkmales erstmals die Türen des Schärdinger Stadtarchivs in der Schlossgasse und gewährt von 14 bis 17 Uhr exklusive Einblicke. Wer die Originale der Sonderausstellung „Schätze aus 700 Jahren“ - digitalisierte Spuren aus Schärdings Vergangenheit" im Original betrachten und auch anfassen will, hat hier die besondere Möglichkeit: Alle Schärdinger Urkunden oder das älteste gedruckte Buch aus dem Jahr 1531 von keinem geringeren als Johannes Eck, katholischer Theologe und Gegenspieler Martin Luthers warten auf Interessierte. Auch die älteste Schärdinger Handschrift, das Salbuch/Urbar (Besitzverzeichnis) des Heiliggeistspitals von 1609 ist vorhanden. Auch die Standardbücher für Familienforscher, nämlich das Bürgerbuch und das Häuserbuch fehlen dabei nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.