03.08.2016, 09:00 Uhr

Mit lebender "Riesenmaus" auf Infotour durch Schärding

Stadtführer Franz Rathwallner schlüpft für spezielle Führungen ins Mäusekostüm.

In Schärding dreht sich alles um Mäuse. Nun gibts sogar spezielle Gratisführung – mit einer "Riesenmaus".

SCHÄRDING (ebd). Sie sind putzig und sie sind überall. Wer auf der „Via Scardinga“ – dem neuen Schärdinger Themenweg – unterwegs ist, begegnet den "Scardy-Mäusen" auf Schritt und Tritt. Auf Infotafeln erzählen sie großen und kleinen Besuchern Interessantes zur Geschichte der Stadt auf kindgerechte Art und Weise. „Wir haben uns deshalb für die Mäuse als Leitfiguren entschieden, weil sie zu allen Zeiten die Stadt bevölkert haben und quasi aus erster Hand von den geschichtlichen Ereignissen berichten können", meint Tourismuschefin Bettina Berndorfer. Die Illustratorin Conny Wolf (bekannt durch die „Oups"-Bücher) hat die insgesamt 15 Mäuse gezeichnet – in Ritterrüstung, Narrenkostüm, Barockkleid und anderen historischen Outfits. Zusätzlich zu Wolfs Illustrationen finden sich bei vielen Stationen auch kleine Mäusefiguren aus Holz.

Kostenlose Führungen mit Scardy-Maus

Zu den gezeichneten und geschnitzten Mäusen gesellt sich ab sofort ein ganz spezieller Mäuserich. Schärdings umtriebiger Stadtführer Franz Rathwallner schlüpft zu ausgewählten Terminen in ein Mauskostüm und führt in dieser Aufmachung entlang der „Via Scardinga“. Die ARGE Themenweg Schärding bietet kostenlose Führungen für Kinder (in Begleitung der Eltern) an folgenden vier Terminen an: Sonntag 14. und Mpntag. 15. August (jeweils um 14 Uhr) sowie am Samstag, 3. und Sonntag, 4. September. Eine Anmeldung bei Schärding Tourismus unter 07712/4300-0 ist erforderlich. Übrigens: Die lebendige „Scardy-Maus“ kann für Gruppen auch jederzeit auf Anfrage gebucht werden.
Fotos: H. Berndorfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.