16.03.2016, 00:00 Uhr

Natur im Kinderzimmer dank Holzspielzeug

Holzspielzeug gibt es für alle Altersgruppen. Hier ein Traktor samt Anhänger der Marke Fagus (lateinisch für Buche).

Ob Puppenbett, Schaukelpferd oder Rassel: Spielzeug aus Holz ist langlebiger als welches aus Plastik.

ZELL/PRAM (ska). Etwas teurer in der Anschaffung, macht es sich langfristig aber bezahlt: Holzspielzeug kann ganz leicht selbst repariert werden und ist kein Staubfänger und bringt die Natur ins Kinderzimmer.

Herta Kirchberger weiß, wovon sie spricht. Seit 1986 verkauft sie in ihrem Geschäft in Zell an der Pram Spielzeug aus dem besonders robusten Material Holz. Dieses habe gegenüber Spielzeug aus Plastik viele Vorteile, wie sie sagt. "Geht etwas kaputt, kann es ganz einfach, etwa mit Leim, repariert werden." Zudem wirke Holz antistatisch und somit aufgewirbeltem Staub entgegen.

Buche und Ahorn werden insbesondere für die Spielzeugverarbeitung verwendet, erklärt Kirchberger. Das Holz werde geölt und lackiert, um nicht zu splittern. "Eltern bevorzugen zwar oft dezent lackiertes und eher farbloses Spielzeug, aber die Kinder mögen es bunt", verrät sie mit einem Augenzwinkern. Die Farben seien absolut unbedenklich und frei von Schadstoffen, überdecken allerdings den Geruch des Holzes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.