30.05.2016, 14:23 Uhr

150 Kilo Reis geschenkt: Das musste gefeiert werden

(Foto: Koller)
SCHÄRDING. Solidarität bewies ein thailändischer Reislieferant: "Green Net" stellte sechs Tonnen Hom Mali Duftreis für die Versorgung der Flüchtlinge in Österreich kostenlos zur Verfügung. Auch an den Weltladen Schärding gingen 150 Kilo Reis, der an die vier Flüchtlingshäuser in der Stadt Schärding verteilt wurde. Aus diesem Anlass fand für die Flüchtlinge und die Schärdinger am 21. Mai am Kirchenplatz ein Begegnungs-Reisfest statt.

Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune konnten Reisgerichte aus vier verschiedenen Ländern verkostet werden. Musikalisch umrahmt wurde das gemeinsame Mittagessen von Shahin Khalaf und seinen Freunden. Zur Freude der kleinen Gäste schminkten Doris Streicher und ihre Helfer von den Kinderfreunden Schärding ihre Gesichter mit bunten Motiven.

Green Net, ein Zusammenschluss von Kleinbäuerinnen und –bauern aus Thailand, ist seit 1998 Partnerorganisation der EZA Fairer Handel und beliefert die Weltläden Österreichs mit der traditionellen und wertvollen Duftreissorte Hom Mali aus biologischem Anbau.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.