02.06.2016, 09:18 Uhr

"Host a Schneid?": Mähbewerb der Bezirkslandjugend Schärding

Strahlender Sonnenschein, topmotivierte Mäherinnen und Mäher und perfekte Mähbedingungen – das Bezirksmähen 2016 hatte einiges zu bieten.

ZELL/PRAM. Der Bewerb fand am Sonntag den 29. Mai in Zell an der Pram statt. Die Mähfläche wurde von Familie Weilhartner zur Verfügung gestellt und die Ortsgruppe der Landjugend Zell kümmerte sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Bezirksvorstandes um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Über 100 Mäherinnen und Mäher stellten sich der Herausforderung eine Parzelle von 8x8 (Burschen) bzw. 5x7 (Mädchen) so schnell und sauber wie möglich zu mähen.
Die Kategorien waren: Burschen U/Ü18 und Mädchen U/Ü18 sowie eine Profi- und Gästewertung.
Folgende Platzierungen wurden dabei erreicht:

Burschen u18:
1. Maximilian Schmidleitner (LJ Diersbach)
2. Abraham Parzer (LJ Diersbach)
3. Kobler Sebastian (LJ St. Marienkirchen)

Burschen ü18:
1. Markus Schmidseder (LJ Diersbach)
2. Simon Parzer (LJ Diersbach)
3. Fabian Ertl (LJ Diersbach)

Mädchen u18:
1. Endmayer Christina (LJ St. Marienkirchen)
2. Johanna Kreuzer (LJ Diersbach)
3. Martha Matzeneder (LJ St. Florian)

Mädchen ü18:
1. Reisegger Stefanie (LJ Diersbach)
2. Katharina Wallner (LJ Münzkichen)
3. Agatha Parzer (LJ Diersbach)

Profiklasse:
1. Johannes Kammerer (LJ Diersbach)

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen zu den erreichten Rängen und freuen uns jetzt schon auf den Landesentscheid in Ulrichsberg. Mit den meisten Teilnehmer unter den Top 10 eroberte die LJ Diersbach den Wanderpokal.

Ein großes Danke geht an die Ortsgruppe Zell an der Pram, die neben den Arbeiten vor und während des Bewerbs auch für die Bewirtung sorgte.

Der Bezirksvorstand Schärding freut sich heute schon auf das Mähen 2017, bei dem hoffentlich wieder so viele talentierte und motivierte MäherInnen teilnehmen werden!
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.