20.05.2016, 10:07 Uhr

"SOKO Pfadi" löst Mordfall in Ried

(Foto: privat)

Sauwald Scouts machten sich mit Innviertler Pfadfindern und Sherlock Holmes auf Spurensuche.

RIEDU. Beim diesjährigen Regionalabenteuer der Innviertler Pfadfinder in Ried gab es einen Kriminalfall zu lösen. Das Opfer: der erfolgreiche Geschäftsmann Jürgen Jodel. 70 Spürnasen der Pfadfindergruppen Braunau, Ried, Schildorn und Sauwald bildeten die SOKO Pfadi und übernahmen gemeinsam mit Dr. Watson und Sherlock Holmes die Ermittlungen.

Der Tathergang musste rekonstruiert werden, Zeugen und Verdächtige wurden befragt, Alibis überprüft, Spuren gesichert und in der Forensik wurden Haarproben und Fingerabdrücke verglichen. Nachdem das Testament gefunden und der Ehefrau des Opfers eine Affäre mit dessen Geschäftspartner nachgewiesen wurde sowie die Gipsabdrücke des Tatorts mit den Schuhen aller Verdächtigen verglichen wurden, führte die Spur letztendlich zum Bademeister.

Dem Druck der 70 Kriminalisten konnte dieser nicht standhalten und nach 6 Stunden Ermittlungsarbeit wurde der Täter überführt. Sein Motiv: das Opfer hatte ständig den Bademeister-Parkplatz benützt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.