06.06.2016, 12:54 Uhr

Spectaculum: Eine Zeitreise ins vergangene Schärding

Die Schärdinger verstehen es bekanntlich zu feiern, am vergangenen Wochenende haben sie dies einmal mehr bewiesen – beim Spectaculum.

SCHÄRDING (ebd). Gefeiert wurde auch kein gewöhnliches, sondern ein einmaliges Fest: Den 700. Geburtstag der Stadterhebung würdigten die Stadtväter mit einem großen Jubiläums-Spectaculum. Am großen Feierwochenende drehte man in der Barockstadt Schärding die Zeit zurück. Gratulanten aus dem Mittelalter, der Renaissance, des Rokoko und Barock, der Zeit Napoleons und des 19. Jahrhunderts erinnerten mit ihren Darbietungen an markante Ereignisse in der Geschichte der Stadt. Lagerleben im Schlosspark, historische Marktstände, Handwerker, Gaukler, Feuerkünstler und Musiker nahmen die Besucher aus nah und fern mit auf eine interessante Zeitreise.

Zeitreise zu "Schwertkämpfern"

Die Kleinen versuchten sich als Schwertkämpfer oder Drachentöter und hatten ihren Spaß am Kinderkarussell oder beim Bogenschießen. Wettergott Petrus ließ das Geburtstagskind auch nicht ganz im Regen stehen und bescherte großteils Feier-wetter, einzig am Samstagabend und beim großen Festumzug um 11 Uhr ließ er es aus Kübeln gießen, aber Regen bringt bekanntlich ja Segen. Zum festlichen Anlass ist auch Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer in die Jubiläumsstadt gekommen. Er gratulierte Bürgermeister Franz Angerer und dem Rat der Zwölf – bestehend aus dem Schärdinger Gemeinderat – zum 700. Geburtstag.
Fotos: H. Berndorfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.