16.08.2016, 13:09 Uhr

28 Kinder starben bei Verkehrsunfällen in den letzten 10 Jahren in Oberösterreich

BEZIRK (smp). In den letzten 10 Jahren sind im Bezirk Schärding zwei Kinder bei Verkehrsunfällen tödlich verunglückt. 187 Kinder wurden verletzt. So das Ergebnis der aktuellen VCÖ-Analyse. Das Ziel "kein tödlicher Verkehrsunfall eines Kindes" haben Steyr, Wels und die Bezirke Eferding, Freistadt, Steyr-Land und Wels Land erreicht. In den anderen Bezirken kamen allerdings insgesamt 28 Kinder ums Leben. "Unser Verkehrssystem ist nicht kindgerecht, auf die Schwächsten wird zu wenig Rücksicht genommen", so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer.Die Sicherheit könnte durch maximal Tempo 30 im Ortsgebiet, mehr sichere Gehwege sowie Bahn- und Busverbindungen erhöht werden. Die VCÖ setzt sich für verstärkte Verkehrssicherheitsmaßnahmen für Kinder ein. Denn, "wenn es um tödliche Kinderunfälle geht, kann nur eine Zahl das Ziel sein: Null."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.