19.09.2016, 13:45 Uhr

Alles für die Gesundheit und den Nächsten in Freinberg

Sozialdienst und Gesunde Gemeinde feierten gemeinsam mit der Gemeindevertretung ihre Jubiläen. Die Bank mit dem Gesunde Gemeinde Schriftzug soll im Ortsgebiet einen schönen Platz finden und an das Jubiläum erinnern. (Foto: Walter Hocheneder)
FREINBERG (juk). Zwei Freinberger Institutionen, die sich um Gesundheit und Wohlergehen ihrer Mitmenschen annehmen, feierten am vergangen Samstag in der Freinberger ASKÖ-Halle. Die Freinberger Sozialdiensgruppe hatte heuer 25-jähriges Bestehen. Altbürgermeister Johann Schachner erinnerte mit einigen Anekdoten an die Anfänge aus dem Jahr 1991.

7500 Portionen pro Jahr
Die Geschichte des Sozialdienstes in Freinberg ist untrennbar mit dem Namen Hilde Wiederstein verbunden, die sich für die Gründung stark gemacht hat und den Freinberger Sozialdienst 23 Jahre lang leitete. Luise Oberpeilsteiner, die 2014 die Leitung übernahm, betonte in ihrer Ansprache, dass die Sozialdienst-Leistungen immer stärker nachgefragt werden. Hier einige Zahlen, die das belegen: Der Sozialdienst Freinberg fährt mithilfe von 21 ehrenamtlichen Mitarbeiterin in einem Jahr 7.500 Portionen Essen aus. Das sind 22.000 gefahrene Kilometer oder 1000 Stunden an ehrenamtlicher, unbezahlter Arbeit. Die Freinberger Ortsgruppe verteilt das Essen-auf-Rädern in den Gemeinden Freinberg, Schardenberg und Wernstein und verleiht Pflegematerial wie Rollstühle oder Pflegebetten. Schärdings Pflegedienstleitung Wilma Bichler überbrachte im Namen der Dachorganisation Rotes Kreuz die besten Glückwünsche an die Freinberger.

Auch Gesunder Kindergarten und Gesunde Küche
Gesunde Gemeinde darf sich Freinberg seit nunmehr 10 Jahren nennen. Zum Netzwerk "Gesunde Gemeide Oberösterreich" dürfen sich Orte zählen, die sich aktiv um das Gesundheitsbewusstsein ihrer Bevölkerung und die Schaffung gesundheitsfördernder Lebensbedingungen bemühen, wie das Land Oberösterreich erklärt. Freinberg hat sich im Laufe der 10 Jahre außerdem die Titel "Gesunder Kindergarten" und "Gesunde Schulküche" erarbeitet sowie einen Stammtisch für pflegende Angehörige etabliert. Auf Initiative des Arbeitskreises geht auch der bei den Sportlern beliebte Trimm-dich-Pfad im Edtwald zurück und die Gesundheitstage von 2007 und 2010. Zudem stehen auf dem Veranstaltungskalender der Gesunden Gemeinde eine jährliche Kulturwanderung im Ortsgebiet, zahlreiche Fitnessangebote für Jung und Alt und Vorträge aus dem Gesundheitsbereich.

Ehrung u.a. für Franziska Höglinger
Freinbergs Bürgermeister Anton Pretzl nahm am Jubiläumsfest fünf Ehrungen vor. Zum einen wurde Gründungsmitglied Franziska Höglinger für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft im Sozialdienst Freinberg geehrte. Noch heute fährt die Pensionstin beim Essen-auf-Rädern-Dienst mit. Zum anderen wurden Sozialdienstleiterin Luise Oberpeilsteiner mit Stellvertreterin Bärbel Ketteler und die Arbeitskreisleiter der Gesunden Gemeinde, Madl Burgi und Graf Christian, von der Gemeinde für ihr Engagement in der Freizeit beschenkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.