13.04.2016, 14:05 Uhr

Brandgefahr: Akkus & Batterien ins ASZ

Das ASZ-Team in Esternberg: Mathilde Luger, Johann Haderer, Cäcilia Sommergruber. (Foto: BAV Schärding)
ESTERNBERG. Johann Haderer, Leiter des Altstoffsammelzentrums Esternberg, im Gespräch mit der BezirksRundschau.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit?

Der Umweltgedanke spielt in meinem Leben eine große Rolle. Ich bin hauptberuflich Biobauer und betreibe für den BAV eine kommunale Kompostanlage. Das ASZ ist für mich deshalb der ideale Arbeitsplatz.

Was wollen Sie Ihren Kunden mitgeben?
Alte Batterien und Akkus richtig zu entsorgen, ist einfacher als man denkt. Sie enthalten eine Reihe wertvoller Rohstoffe, aber auch gefährliche Inhaltsstoffe. Daher sollten sie immer im ASZ abgegeben werden. Bei Li-Ionen Akkus und Blockbatterien muss man die Kontakte durch Abkleben gegen Kurzschluss sichern.

Warum ist das so wichtig?
Bei einem Kurzschluss besteht die Gefahr eines Brandes. Das kann auch leicht zu Hause in der Küche passieren, wenn die Akkus in der Lade liegen. Auf Youtube findet man Videos, die zeigen, wie schnell das gehen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.