29.07.2016, 13:03 Uhr

Kurioser Zufall: Zwei E-Bike-Fahrer stürzen fast zeitgleich – 80 Kilometer voneinander entfernt

(Foto: Juengling/panthermedia.net)

Beide Lenker dürften laut Polizei alkoholisiert gewesen sein – beide verweigerten Test

ST. MARIENKIRCHEN, EBERSTALZELL (ska). Man könnte meinen, die beiden hätten ein paar gemütliche Stunden zusammen im Wirtshaus verbraucht – würden sie nicht rund 80 Kilometer voneinander trennen: Innerhalb einer halben Stunde stürzten gestern, 28. Juli, zwei vermutlich alkoholisierte E-Bike-Lenker. Der eine in St. Marienkirchen bei Schärding, der andere in Eberstalzell, Bezirk Wels-Land.

Der E-Bike-Fahrer aus dem Bezirk Schärding (38) kam gegen 19:10 Uhr ohne Fremdverschulden auf der St. Marienkirchner Straße zu Sturz. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er ins Krankenhaus Ried eingeliefert.

Der Lenker in Eberstalzell, ein 51-jähriger Mann, stürzte um 19:35 Uhr auf der Eckhofstraße ebenfalls ohne Zweitbeteiligung auf einem geraden Straßenstück. Ein Zeuge verständigte der Polizei. Der Mann verletzte sich an der rechten Schläfe und wurde ins Krankenhaus Wels eingeliefert.

Beide Männer wiesen laut Polizei eindeutigte Alkoholisierungsmerkmale auf. Und: Beide verweigerten den Alkotest.
Sie wurden bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.