29.07.2016, 13:49 Uhr

Mit einer Schärding-App die Stadt erkunden

Gym-Schüler aus Pocking programmierten die Schärding-App "InnSide Schärding". Am Bild: Eva Schlai, Niclas Wölfinger, Teresa Strangmüller und Johanna Biereder. (Foto: Schärding Tourismus)

Schüler programmieren Schärding-App mit Stadtplan und Veranstaltungskalender

SCHÄRDING. Leute, die mit dem Handy vorm Gesicht durch Schärding laufen? Nein, diesmal sind keine Pokemon-Jäger gemeint, sondern Schärding-App-Nutzer. Schüler des Wilhelm-Diess-Gymnasiums in Pocking haben eine App für ihre Nachbarstadt programmiert. "InnSide Schärding", so der Name der App, zeigt Sehenswürdigkeiten und Gastronomiebetriebe auf einem interaktiven Stadtplan und einen Veranstaltungskalender mit den nächsten Events.

Wie Tourismus-Chefin Bettina Berndorfer mitteilt, ist eine erste Version für iOS und Android bereits verfügbar und kann ab sofort heruntergeladen werden. "Die App funktioniert auch offline, was praktisch für die Nutzer ist, denen keine Datenverbindung zur Verfügung steht", sagt Berndorfer. Die Tourismus-Chefin bedankte sich bei den elf Schülern und deren Informatiklehrer mit Aktiwirte-Genussgutscheinen.

Übrigens: Wer kein Datenvolumen für das Herunterladen der App verbrauchen möchte, ist eingeladen dafür das WLAN im Schärdinger Tourismusbüro zu nutzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.