22.07.2016, 14:53 Uhr

Spatenstich: ASZ-Bau in Taufkirchen startet im August

Es kann losgehen: Spatenstich für das neue ASZ in Taufkirchen mit Roland Wohlmuth, Obmann BAV (5. v. re.) und Bürgermeister Paul Freund (Mitte).
TAUFKIRCHEN. Der Kampf um Parkplätze und Staus an der Kreuzung sind bald Geschichte: Im August startet der Bau des neuen Altstoffsammelzentrums in Furth, Taufkirchen. Am Freitag, 22. Juli, luden Bezirksabfallverband und Gemeinde zum Spatenstich.

Nur wenige Meter neben dem bestehenden ASZ wird auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern ein neues Sammelzentrum entstehen. Rund 900.000 Euro nimmt der BAV für den Neubau in die Hand. Die Gemeinde Taufkirchen stellte den Grund zur Verfügung. Das neue ASZ soll vor allem kundenfreundlicher gestaltet sein, wie BAV-Obmann Roland Wohlmuth bei der Spatenstichfeier sagt. "Sägezahnrampen mit versenkten Großcontainern vereinfachen das Einwerfen von Alteisen und Altholz", sagt er. Anstregendes Einwerfen in hohe Behälter adé. Diese Rampen ermöglichen es überdies, dass bei einem Containertausch nicht mehr das gesamte ASZ "gesperrt" werden muss, damit der Lkw zufahren kann. Die Überdachung ermöglicht außerdem eine Entsorgung auch bei Schlechtwetter.

Mit Bau und Ausstattung des neuen ASZ sind ausschließlich Firmen aus der Region beauftragt. Es wird laut Wohlmuth ein modernes Gebäude aus Holz und Beton. Eine Pelletsheizung sorge zusätzlich für eine kostensparende und umweltschonende Wärmeerzeugung. Fertigstellung ist für Frühjahr 2017 geplant. Das alte Gebäude wird dann als Lagerplatz für den Bezirksabfallverband sowie für den Bauhof der Gemeinde genutzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.