10.05.2016, 00:11 Uhr

Laufteam der Union Wernstein beim Wings for Life World Run in München am Start

Egal ob Läufer oder Rollstuhlfahrer, ob Anfänger oder Profi, alle Teilnehmer des Wings for Life World Runs laufen nicht etwa einer Ziellinie entgegen. Sie laufen vor ihr davon. Ihr Ziel ist es, so lange wie möglich vor den sogenannten Catcher Cars zu bleiben.

Am Sonntag den 8. Mai 2016 gingen heuer in 33 Ländern und 34 Locations weltweit zur gleichen Zeit 130.732 Teilnehmer für das gemeinsame Ziel an den Start: Querschnittslähmung heilbar machen.

Dabei fließen 100 Prozent der Startgelder aller Läufer sowie Spenden direkt in die Rückenmarksforschung. In diesem Jahr kamen insgesamt 6,6 Millionen Euro für die Wings for Life Stiftung zusammen.

Ein großes Laufteam der Union Wernstein war in München live dabei und alle hatten Spaß an dieser tollen Laufveranstaltung. Alle gaben ihr Bestes und ließen sich so lange wie möglich nicht vom Catcher Car einholen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.