13.04.2016, 07:30 Uhr

Marco Brandt auf Felix Neureuthers Spuren

Marco Brandt siegte in Italien beim internationalen Kinderskirennen "Stricker Sprint" – mit sagenhaftem Vorsprung.

Nach einer langen Skisaison feiert Marco Brandt zum Saisonabschluss einen sensationellen Erfolg in Brixen.

SCHÄRDING, BRIXEN (ebd). Der Schärdinger Nachwuchsskirennläufer gewinnt das internationale Kindesskirennen „Stricker Sprint“ in Brixen. benannt ist der Lauf nach dem ehemaligen Weltcupläufer Erwin Stricker, der das Rennen ins Leben gerufenen hat. "An diesem seit mehr als 20 Jahren ausgetragenen Rennen haben auch bereits bekannte Sportler wie Felix Neureuther, Sebastian Schweinsteiger und viele andere teilgenommen", weiß Marcos Vater Markus Brandt.

850 Kinder am Start

Insgesamt waren mehr als 850 Kinder der Jahrgänge 2000 bis 2008 am Start. Marco Brandt konnte dabei die mit 135 Läufern am stärksten besetzten Jahrgangsklasse 2006/2007 mit einem überlegenen Vorsprung von 1,71 Sekunden für sich entscheiden. Der Schärdinger ließ dabei auch aus dem Weltcup bekannte Namen der nächsten Generation italienischer Läufer wie Stricker, Karbon, Ploner, Staudacher, Rocca oder Fill hinter sich.

Das Rennen, bei welchem die Kinder auch einen Sprung bewältigen mussten und Geschwindigkeiten bis zu 90 Stundenkilometer erreichten, war äußerst anspruchsvoll und wie die gesamte Veranstaltung hervorragend organisiert. Die Siegerehrung erfolgte im Rahmen einer Red-Carpet-Show am Abend auf einer riesigen Bühne am Domplatz von Brixen und wurde auf Videowalls übertragen. "Es waren bei diesem 3-Tages-Event auch unzählige Weltcupläufer wie Denise Carbon oder Giorgio Rocca vor Ort", so Brandt zur BezirksRundschau.
Fotos: privat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.