06.10.2016, 09:12 Uhr

Frauscher: Lehre mit Vorteilen

Die Lehre genießt bei Frauscher einen hohen Stellenwert. Das Unternehmen gilt als attraktiver Arbeitgeber in der Region. (Foto: Frauscher)

Dein Start in die Zukunft bei Frauscher – dem Technologieführer auf globalen Bahnmärkten.

ST. MARIENKIRCHEN. Die Frauscher Sensortechnik GmbH in St. Marienkirchen ist stets auf der Suche nach jungen, motivierten Mitarbeitern, die mit einer Lehre in dem international tätigen Unternehmen durchstarten wollen.

Derzeit werden insgesamt 13 Lehrlinge in drei verschiedenen Berufen ausgebildet. Davon erlernt der Großteil den Lehrberuf Elektroniker/in. Das Tätigkeitsfeld reicht hier von der Planung, dem Aufbau und Testen bis hin zur Inbetriebnahme von elektronischen Baugruppen aller Art. Lehrlinge im Bereich Betriebslogistikkaufmann/frau werden zu Spezialisten für Rohstoffe, Waren und Lagerhaltung ausgebildet. Ab August 2017 wird das Angebot um den Lehrberuf Bürokaufmann/frau erweitert, dessen Absolventen sich vor allem als administrative Allrounder auszeichnen.

Eine Lehre bei Frauscher bietet viele Zusatzleistungen

Neben der Berufsausbildung bietet Frauscher viele Zusatzleistungen für Lehrlinge. Dazu zählen ein umfangreiches Weiterbildungsangebot – etwa speziell zugeschnittene Lehrlingsseminare – die komplette Übernahme der Internatskosten während der Berufsschulzeit oder ein Sonderurlaubstag je Schuljahr für den positiven Abschluss der Berufsschule. Dies spiegelt den hohen Stellenwert wider, den die Lehre bei Frauscher genießt, erklärt Lehrlingsausbilder Fabian Schmid: „Die Lehre an sich ist meiner Meinung nach ein unterschätztes Ausbildungsmodell. Die Kombination aus Praxis im Betrieb und Theorie in der Berufsschule bildet eine solide Grundausbildung, mit der nach der Lehrabschlussprüfung richtig losgelegt werden kann.“

Frauscher Sensortechnik GmbH

Gewerbestraße 1
4774 St. Marienkirchen bei Schärding
Tel.: 07711/29200
Email: office@frauscher.com
Internet: www.frauscher.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.