01.09.2016, 14:47 Uhr

Kind und Karriere? Firmen machen's möglich

Im EVG-Minis-Betriebskindergarten werden derzeit insgesamt 29 Kinder betreut. Sie sind Mama und Papa ganz nah, wenn diese arbeiten sind. (Foto: EVG)

Flexible Arbeitszeiten, Kinderbetreuung und Co.: Firmen setzen auf Familienfreundlichkeit, um Mitarbeiter zu halten.

ST. FLORIAN (ska). Mit einem betriebseigenen Kindergarten macht EVG in St. Florian in Sachen Familienfreundlichkeit einiges vor. In einer Kindergartengruppe und einer Krabbelgruppe haben rund 29 Kinder von EVG-Mitarbeitern einen Platz gefunden. Sie werden je nach Bedarf von Montag bis Donnerstag von 7 bis 16 Uhr und am Freitag von 7 bis 14 Uhr betreut.

Als familienfreundlicher Arbeitnehmer wahrgenommen zu werden, ist dem Leitbetrieb ein besonderes Anliegen. "Wir möchten mit den Angeboten die Attraktivität von EVG in der Region erhöhen und unsere Mitarbeiter langfristig an unser Unternehmen binden", beschreibt Adolf Hanke, Corporate Human Resources Director bei EVG. Deshalb bietet EVG seinen Mitarbeitern unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle – etwa beim Wiedereinstieg von Frauen nach der Karenz. "Langjährige, gut ausgebildete Mitarbeiterinnen aus dem kaufmännischen und technischen Bereich und deren Know-How möchten wir im Unternehmen halten", beschreibt Hanke. "Sie kennen den Betrieb, weshalb der Wiedereinstieg meist problemlos funktioniert."

Besucht der Nachwuchs dann den Betriebskindergarten EVG-Minis, sind die Eltern ihren Kindern ganz nah. Im Mitarbeiterrestaurant in der Firmenzentrale können sie sogar mit dem Nachwuchs zu Mittag essen. "EVG ist bekanntlich ein Familienunternehmen", sagt Hanke. "Und die Förderung von Familien ist auch ein großes Anliegen der Eigentümer."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.