14.03.2016, 06:11 Uhr

Der NÖ Tag der Landjugend - die Jugend hat ordentlich was auf dem Kerbholz

Die BEZIRKSBLÄTTER decken auf, was die Landjugend mit dem Wort "Holz" in Verbindung bringen.

WIESELBURG (MiW). Die Naturverbundenheit der Landjugend (LJ) steht außer Frage, vieles drehte sich beim "Niederösterreichischen Tag der Landjugend" in den Wieselburger Messehallen um die Heimat, die Natur inklusive den Wäldern, denen sich nicht nur die Ehrengäste wie Bundesleiterin Isabelle Riedl und Bundeleiter Martin Stieflbauer äußerst verbunden fühlen.
Zu den Bäumen der Region hat der LJ-Landesobmann Harald Hochedlinger einen besonderen Bezug, war er doch gerne "beim Maibaumklauen" beteiligt, während Landesleiterin Sandra Zehetbauer sich schon damit zufrieden gibt, im Wald eine Runde spazieren zu gehen.
Barbara Sterkl verbindet indes ihre Aktivitäten mit der LJ mit humoriger Gesellschaft, bei der sie lachen kann, auf dass sich die Balken biegen.
Und keineswegs ein "Brett vorm Kopf" hat Cornelia Spanblöchl angesichts hölzerner Anmach-Sprüche zu späterer Stunde, wie sie sichtlich erheitert verrät: "Das Hölzernste, was ich jemals gehört habe war: "'Deine Augenfarbe passt zu meiner Bettwäsche'."
Auch Julia Unger sah sich bereits mit ähnlich eloquentem Kontaktaufbau konfrontiert und stellt fest, dass auch heute noch folgende alt-bäuerliche Urregel eine gewisse Geltung hat: "Liebe vergeht, aber der Hektar, der besteht."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.