10.10.2016, 15:21 Uhr

Lebenshilfe lud zum Ball im Schliefauhof

Die Lebenshilfe-Mitarbeiter versorgten die Gäste mit Cocktails. (Foto: Möbius)

Initiatorin Waltraud Lugbauer lud zum Sonnenrosenball der Lebenshilfe Niederösterreich im Schilefauhof in Randegg.

RANDEGG. Bereits zum vierten Mal wurde der Sonnenrosenball der Region Mostviertel im Gasthaus Schliefauhof in Randegg veranstaltet. Organisiert wurde der Ball von Initiatorin Waltraud Lugbauer unter der Assistenz von Ingrid Puchner vom teilbetreuten Wohnen der Region Mostviertel. Rund 300 Gäste applaudierten bei der Eröffnungstänzen der Tanzgruppe der Werkstätte Kemmelbach, unter der Leitung von Julia Lanzenlechner und Kerstin Mitterbauer.

Zahlreiche Ehrengäste am Ball

Als Ehrengäste konnten am Ball begrüßt werden, Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger (Randegg), Bürgermeister Christoph Trampler (Purgstall), Präsidentin Friederike Pospischil mit Gatten und Sohn, Ehrenobfrau Anni Hofmarcher, Direktor Franz Winter (Schule Rogatsboden), Wolfgang Wagner (Sektion Scheibbs) mit Gattin und Regionalleiter David Habichler – der auch am Bass der Tanzmusikband "Barbados" für gute Stimmung sorgte.
Die Band „Barbados“ spielte Tanz- und Unterhaltungsmusik und fand beim Publikum großen Anklang. Auf vielfachen Wunsch von Klienten spielte Regionalleiter David Habichler mit „seiner“ Band „Barbados“ und ihm und seinen Kollegen hat es sichtbar Spaß gemacht. Die Mitternachtseinlage war ein Hansi Hinterseer-Double, der weitere Stargäste wie die „Wildecker Herzbuben“, „Stefanie Werger“ und „Die Seer“ mitgebracht hatte.

Ein ganz besonderer Ball

Was den „Sonnenrosenball“ von anderen Bällen unterscheidet ist die einmalige Herzlichkeit, Ausgelassenheit, Begeisterungsfähigkeit und Lebensfreude, die auf alle Gäste überspringt und Aussagen wie: „Das ist der schönste Ball auf dem ich jemals war“ hören lässt. In zwei Jahren wird dieser besondere Ball wieder stattfinden, eine Chance die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Ein besonderer Dank gilt der Familie Obermüller des Gasthaus Schliefauhof, die mit Rat und Tat - und vor allem mit viel Herz – den Sonnenrosenball von der Planung bis zur Durchführung begleiteten. Zugunsten der Lebenshilfe NÖ durfte eine Wein- und eine Cocktailbar während der Ballnacht betrieben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.