05.09.2016, 08:02 Uhr

Riesengaudi(um) im Schlosspark Purgstall

Das beliebte Mittelalterfest feiert seine Wiederkehr und mit ihm auch die Reise in die Fantasie.

PURGSTALL (MiW). Welchen Beruf würden die Teilnehmer des berühmten "Gaudium zur Purg" wohl ausüben, würden sie nur wirklich im Mittelalter leben?
Auf dem von Barbara Hanfler, Kurt Haider und Hannes Glöckler veranstalteten und mehrfach als schönstes Mittelalterfest Österreichs ausgezeichneten "Gaudium" fanden die BEZIRKSBLÄTTER viefältige Antwort: "Also ich wäre von edlem Geblüt", juxt Tanja Eiböck und ihre Freundin Jennifer Schopf kontert sogleich in Schlagfertigkeit: "Dann wär' ich ein Zigeunerweib!"
Den Forst statt dem fahrenden Volk bevorzugt Nicole Fuchs: "Ich wäre, wie viele in meiner Familie, ein Jäger", während sich Julia Nussbaumer als "heilkundige Kräuterhexe" betätigen würde.
Gesellig im Beruf der Wirte zeigen sich Hans und Lotte Löffler von der Purgstaller Gruppe "Pferdestall Wiesnhopper", Isabella Huber vom Köchlinger "Ross- und Beginenhof Cholingen" möchte Bäuerin sein und auch die Pädagogin Eva Bock bleibt als Lehrerin ihrer gegenwärtigen Profession im Mittelalter treu.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.