03.08.2016, 10:37 Uhr

Steinakirchen feierte die Region

Hochwertige Messer und feiner Schmuck: Petra Rumpl-Sederl (3.v.r.) und Andreas Behrend (4.v.r.) begrüßten die Randegger Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, den Opponitzer Vizebürgermeister Ernst Steinauer, den Landtagsabgeordneten Anton Erber und den Ybbsitzer Bürgermeister Josef Hofmarcher auf ihrem Stand. (Foto: Hackl)

Abwechslungsreicher Festreigen für Jung und Alt in Steinakirchen

STEINAKIRCHEN. Schauspiel, Musik, Handwerk und jede Menge Kulinarik bot das Eisenstraße-Regionsfest am vergangenen Wochenende in Steinakirchen am Forst. Nach zwei vielfältigen Veranstaltungstagen zogen die Organisatoren rundum zufrieden Bilanz.

Marktplatz als Festbühne

"Das Regionsfest ist sehr, sehr gut angenommen worden, der Marktplatz als Festbühne war prall gefüllt. Es war für jeden Geschmack etwas dabei", freute sich der Steinakirchner Bürgermeister Wolfgang Pöhacker.

Zweijähriges Fest in der Region

Das Eisenstraße-Regionsfest findet im Zwei-Jahres-Rhythmus in den Kleinregionen der Eisenstraße statt. Das engagierte Organisationsteam vor Ort wurde von Mostviertel Tourismus und Eisenstraße tatkräftig unterstützt. Bei herrlichen Sommertemperaturen folgte ein Höhepunkt dem anderen.

Handwerk und Kulinarik

"Das Regionsfest in Steinakirchen war ein Schaufenster, wofür unsere Region auch touristisch steht: für Handwerk, bodenständige Kulinarik und Gastfreundschaft", betonte Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger. Renate und Johannes Obermüller aus Ybbsitz kredenzten Edelbrände vom Hof Grestenberg. Petra Rumpl-Sederl und Andreas Behrend boten hochwertige Messer und feinsten Schmuck zum Verkauf an und begrüßten die Randegger Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, den Opponitzer Vizebürgermeister Ernst Steinauer, den Landtagsabgeordneten Anton Erber und den Ybbsitzer Bürgermeister Josef Hofmarcher.

Feiern bis zum Morgen

Das Eisenstraße-Regionsfest mit einem Bieranstich eröffnet, wo Wolfpassings Bürgermeister Friedrich Salzer auf Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, Vizebürgermeister Gerhard Fußthaler, Prokurist Johannes Kalteis (Raiffeisenbank Mittleres Mostviertel), Direktor Hannes Scheuchelbauer (Volksbank Ötscherland), Bürgermeister Wolfgang Pöhacker, Baumeister Gerold Stöger mit Kindern sowie Altbürgermeister Johann Schagerl traf. Es folgten Konzerte von Austria 2 und von aufstrebenden jungen Bands aus der Region. Die zahlreichen Besucher genossen den lauen Abend und feierten bis in die Morgenstunden.

Weihespiel "Das Bollwerk"

Tags darauf begeisterte zunächst der Chor "Stoanakirchner Vielharmonie" bei der Festmesse in der Pfarrkirche, ehe nach der offiziellen Eröffnung ein besonderes Comeback gefeiert wurde: 40 Jahre nach der Uraufführung gaben Steinakirchner Schauspieler Szenen aus dem Weihespiel "Das Bollwerk" zum Besten, in historischen Kostümen und unterstützt von Pfarrer Hans Lagler.

Ritter Rüdiger und Goldhaubenhonig

Während sich die Gäste bei der Eisenstraße-Schmankerlstraße und den Steinakirchner Wirten stärkten, enterte Ritter Rüdiger von der Burgarena Reinsberg die Bühne. Prächtig fiel auch die Präsentation des Goldhaubenhonigs durch die Eisenstraße-Imker aus: Die Goldhauben- und Hammerherrengruppe Purgstall umrahmte in originaler Tracht die Vorstellung des edlen Blütenhonigs, spontan spielten dazu die Musiker der Gruppe "Foast" auf. Mit deren Auftritt endete schließlich das von Franky Kramml launig und professionell moderierte Regionsfest.

Wiederbelebung des Marktfests

Die Steinakirchner sind jedenfalls auf den Fest-Geschmack gekommen. "Unser Ziel war es, mit dem Regionsfest auch wieder unser traditionelles Marktfest wiederzubeleben. Das ist uns gelungen und das Marktfest wird auch 2017 wieder stattfinden", so Ortschef Wolfgang Pöhacker. Bei der Organisation konnte er auf ein tatkräftiges Komitee rund um Jürgen Resch, Günter Mondl, Laurin Ginner und Elisabeth Kellnreiter setzen. Die Gemeindemitarbeiter waren ebenfalls fleißig am Werk.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.