17.05.2016, 12:32 Uhr

Bezirk Scheibbs: Das Rennen: "Öffis gegen Pkw"

Werner Schrittwieser, Philipp Pöchmann sowie Roland und Walter Mayr am Bahnhof in Scheibbs. (Foto: privat)

Zwei Teams starten zur Stoßzeit parallel mit Pkw und Öffis und fah-ren von Scheibbs zum Palais NÖ nach Wien.

BEZIRK SCHEIBBS. Im Land NÖ gibt es aktuell 1.622 Kilometer Schienennetzlänge. Die Züge legen pro Jahr rund 24,5 Millionen Kilometer zurück. Auch das öffentliche Busangebot kommt auf 23,1 Millionen Fahrplankilometer. Dem gegenüber stehen 13.580 Kilometer an Landesstraßen. Doch wie ist man tatsächlich schneller und vor allem stressfreier unterwegs? Wir haben den Test für unsere Pendler gemacht.

Keine Probleme bis nach Wien

Unsere beiden Teams starteten zeitgleich um 6.37 Uhr vom Bahnhof in Scheibbs. Unser "Chauffeur" Walter Mayr und Bezirksblätter-Redakteur Werner Schrittwieser waren mit dem Auto unterwegs, während sich die beiden Redakteure Philipp Pöchmann und Roland Mayr mit dem Zug auf die Reise machten, um das Ziel in der Wiener Herrengasse zu erreichen.
"Bis zur Stadtgrenze in Wien ist die Fahrt mit dem Pkw absolut problemlos verlaufen. Von Auhof bis in die Innenstadt musste man aber eine Fahrtzeit von fast einer Stunde in Kauf nehmen", erzählt Pkw-Lenker Walter Mayr.
Die beiden Zugfahrer genossen eine entspannte Fahrt mit einer Umsteigestelle in St. Pölten, erreichten das Ziel allerdings um 15 Minuten später als die Autofahrer.
Unser Fazit: Mit dem Auto bis zur Wiener Stadtgrenze fahren und dort auf die Öffis umsteigen.

Zur Sache

Die Statistik: Beide Teams starteten vom Bahnhof in Scheibbs um 6.37 Uhr. Die Autofahrer trafen um 8.42 Uhr und die Zugfahrer um 8.57 Uhr am Ziel ein. Das Zugticket kostet 20,10 Euro, das U-Bahnticket 2,20 Euro. Die schnellste Fahrtroute in der VOR-Region findet übrigens die "AnachB"-App.

Acht Antworten für einen Suzuki Swift!

Schnittig schaut er aus, der silberne 94 PS-starke Suzuki Swift in der Bezirksblätter-Garage – und er ist für Sie reserviert!
Und so geht's: Sammeln Sie in den nächsten Wochen die Antworten auf unsere "Steig ein!"-Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Natürlich können Sie auch online mitspielen. Die Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) finden Sie hier.

Die Gewinnfrage 3 lautet: Wie heißt die Verkehrsauskunfts-App für Öffis, die der Verkehrsbund Ostregion (VOR) anbietet?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.