13.06.2016, 13:33 Uhr

Bezirk Scheibbs: Drei Promis in der Fahrschule

Die Promis nach dem Test: Elke Aigner, Marc Digruber, Patricia Henke (Fahrschule Henke), Paul Scharner und Roland Mayr in der Fahrschule Henke in Scheibbs. (Foto: privat)

"Steig ein" Teil 7: Wir haben drei Prominente aus der Region zum Führerscheintest antreten lassen.

SCHEIBBS. Die Bezirksblätter wollten wissen, wie Verkehrsteilnehmer beim Test in der Fahrschule abschneiden, deren Führerscheinprüfung schon einige Jahre zurückliegt. Aus diesem Grund haben wir die Rallye-Copilotin Elke Aigner aus Gresten, den Ex-Fußballstar Paul Scharner aus Purgstall und das Skiass Marc Digruber aus Frankenfels in die Fahrschule Henke in Scheibbs bestellt, damit sie sich dort der theoretischen Fahrprüfung unterziehen.

Paul Scharner wollte Fahrschul-Lehrer werden

Paul Scharners Großvater war selbst einmal als Fahrschul-Lehrer tätig, weshalb sein Enkel als Kind auch diesem Beruf nachgehen wollte, sich dann aber doch für die Karriere als Fußball-Profi entschieden hat: "Das ist auch besser so, denn bei einem Ergebnis von 42 Prozent im Grundwissen und 34 Prozent bei der B-Prüfung wären das wohl nicht die besten Voraussetzungen für diesen Job."

Nur die Rallye-Copilotin besteht den B-Test

Marc Digruber erreichte 61 und 50 Prozent, womit auch er durchgefallen wäre. Nur Copilotin Elke Aigner erreichte 60 Prozent beim Grundwissen und hätte zumindest den B-Prüfungsteil mit 84 Prozent bestanden. Am schlechtesten schnitt Redakteur Roland Mayr ab, der von den Promis zum Mitmachen überredet wurde und nur 47 und 22 Prozent von den benötigten 80 Prozent schaffte. "Beim Computertest muss man sich gezielt vorbereiten, um ihn zu bestehen", so Patricia Henke.

Wichtiges zum "Punkte-Führerschein"

Eines der 13 risikobehafteten Vormerkdelikte des seit dem Jahr 2005 gültigen "Punkte-Führerscheins" ist die Nichtbeachtung des Rotlichts. Weitere Vergehen wären etwa zu geringer Sicherheitsabstand, Nichtbeachtung der Kindersicherung oder das Befahren des Pannenstreifens (Ausnahme Rettungsgasse).

Acht Antworten für einen Suzuki Swift!

Schnittig schaut er aus, der silberne 94 PS-starke Suzuki Swift in der Bezirksblätter-Garage – und er ist für Sie reserviert!
Und so geht's: Sammeln Sie in den nächsten Wochen die Antworten auf unsere "Steig ein!"-Fragen und tragen Sie diese in den Kupon ein. Natürlich können Sie auch online mitspielen. Die Teilnahmebedingungen sowie alle Fragen (Woche für Woche) finden Sie hier.

Die Gewinnfrage 7 lautet: Wie viele risikobehaftete Vormerkdelikte kennt der seit dem Jahr 2005 gültige"Punkte-Führerschein"?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.